Peugeot e-Expert: Bis zu 330 Kilometer rein elektrisch

Der Peugeot e-Expert ist in drei Längen bestellbar, © Peugeot

Peugeot bietet den e-Expert für einen Preis von 34.690 Euro netto an. Der Kastenwagen des französischen Autobauers ist ab sofort bestellbar.

Brutto kostet der elektrisch angetriebene Kastenwagen damit 40.240 Euro. Kunden können den e-Expert in drei Längen bestellen: nämlich als Version mit 4,60 Meter, 4,95 Meter oder 5,30 Meter.


Das Laderaumvolumen liegt zwischen 4,6 und 6,6 Kubikmetern. Den Antrieb leistet ein 136 PS starker E-Motor, der von einer 50 kWh großen Batterie mit Strom versorgt wird. Die Reichweite gibt der Hersteller mit 230 Kilometern an. Die beiden längeren Versionen können nach Herstellerangaben auch mit einer 75 kWh starken Batterie bestellt werden, die auf eine Reichweite von 33 Kilometer kommt. Der Antrieb der Einstiegsversion kommt unter anderem auch im Kleinwagen Peugeot e-208 zum Einsatz.

Mehrere technische Verwandte

Wie der konventionelle Expert hat auch die Elektro-Variante mehrere technische Verwandte. Opel bietet den E-Vivaro zu Nettopreisen ab 35.650 Euro an, Citroen den E-Jumpy für 34.690 Euro. Toyota hat noch keinen Preis für die E-Ausführung des Proace bekannt gegeben.

Peugeot bietet den e-Expert in drei Ausstattungsvarianten an. Dabei beinhaltet die Einstiegsvariante Pro bereits eine Berganfahrhilfe, einen Geschwindigkeitsregler und -begrenzer. Ab Premium verfügt der Transporter zudem über eine akustische Einparkhilfe hinten sowie Licht- und Regensonsoren. Die Ausstattungsvariante Asphalt zielt auf Vielfahrer ab und verfügt über einen Toterwinkelassistenten und ein Sicherheits-Paket unter anderem mit einem Müdigkeitswarner und Spurwechselassistenten. „Mit dem neuen Peugeot e-Expert lassen wir Gewerbetreibende umweltbewusst und wirtschaftlich fahren“, sagte Peugeot-Deutschlandchef Haico van der Luyt,

Im Vergleich zu seiner Verbrennerversion weist der Peugeot e-Expert kleine optische Modifikationen wie den zusätzlichen Zwischengrill und das je nach Blickwinkel blau oder grün schimmernde Löwenemblem auf. Im Innenraum gibt es eine elektrische Feststellbremse sowie einen e-Automatikschalter. Außer als Kastenwagen gibt es alle Modelle unter geänderten Modellbezeichnungen auch als Pkw-Kleinbusse. (mit SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein