Mehr Kraft für Citroen C-Zero und Peugeot iOn

Sanfte Leistungssteigerung

Dem Citroen C-Zero gelingt der Ampelstart besser.
Dem Citroen C-Zero gelingt der Ampelstart besser. © Citroen

Citroen und Peugeot haben die Kraft ihrer baugleichen Elektroautos dezent verstärkt. Die Reichweite bleibt dabei unberührt.

Citroen und Peugeot haben dem C-Zero und dem iOn mehr Kraftverliehen. Die vom Mitsubishi i-MIEV abstammenden Elektrofahrzeuge verfügen zwar weiterhin über 49 kW/67 PS, erhalten aber 16 Newtonmeter mehr Drehmoment und können nun von der Ampel weg auf 196 Newtonmeter zurückgreifen.

Citroen senkt Leergewicht

Zudem gibt es eine neue Batterie mit lediglich 80 Zellen anstatt 88 Zellen. So wird das Leergewicht um 55 Kilogramm auf 1140 Kilogramm gesenkt, so Citroen.

Ein adaptives Ladekabel erkennt zudem die Kraft der Steckdose, an der es angeschlossen ist. Die Ladezeit beträgt bei 14 Ampere sechs Stunden, bei einer acht Ampere starken Dose sind es elf Stunden. Bei der zarten Aufwertung blieb die elektrische Reichweite von bis zu 150 Kilometern unberührt. (AG)