Peugeot senkt Einstiegspreise beim 5008

Verbesserte Ausstattung im Kompaktvan

Peugeot senkt Einstiegspreise beim 5008
Beim Peugeot 5008 sinken die Preise. © Peugeot

Peugeot bessert zum Modelljahrwechsel die Serienausstattung des 5008 auf. Zugleich wurden die Einstiegspreise beim Kompaktvan gesenkt.

Peugeot senkt die Einstiegspreise beim 5008. Die drei Ausstattungsversionen Access, Active und Allure werden um 800, 450 und 300 Euro günstiger. Zugleich wird die Serienausstattung des Kompaktvans aufgewertet. Die Preise für den 5008 Access beginnen bei 21.150 Euro, die Variante Active kostet mindestens 24.000 Euro, die Top-Version startet bei 27.900 Euro.

Peugeot 5008 Business Line mit Panorama-Glasdach

Im 5008 Access befindet sich eine Audioanlage WIP Sound und eine Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer serienmäßig an Bord. Der 5008 Active verfügt über eine hintere Einparkhilfe und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Die Top-Version Allure verfügt von Beginn an über eine Einparkhilfe vorn sowie einen Parklückenassistenten und WIP Bluetooth.

Auch bei den Business-Line-Versionen für gewerbliche Kunden wurde nachgebessert. Das Business-Line-Paket umfasst beim 5008 unter anderem eine Einparkhilfe hinten und vorne, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Navigationssystem WIP Nav inklusive zwei Europakarten-Updates, PEUGEOT Connect Box sowie eine auf 36 Monate erweiterte Garantie. Zusätzlich ist jetzt ein Panorama-Glasdach mit elektrischer Jalousie serienmäßig. Mit einem Brutto-Preis ab 28.041 Euro ist der 5008 Business-Line 450 Euro günstiger als bisher.

Verbrauch sinkt bei Stopp-Start-Modellen des Peugeot 5008

Auch beim Sondermodell 5008 Familiy gibt es das Panorama-Glasdach serienmäßig. Hinzu kommen eine zwei-Zonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Audioanlage WIP Sound, WIP Bluetooth und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Der einstiegspreis sinkt hier um 450 Euro auf 25.340 Euro.

Zugleich stattet der französische Hersteller die Modelle 5008 e-HDi FAP 110 EGS6 STOP und START mit 16-Zoll-Bereifung mit ultra-rollwiderstandsoptimierte Reifen aus. Dadurch sinkt der Durchschnittsverbrauch von 4,9 auf 4,6 Liter auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß über 119 Gramm pro Kilometer entspricht. (AG)

Keine Beiträge vorhanden