Peugeot strafft Modellprogramm des 207

Topvariante entfällt

Peugeot strafft Modellprogramm des 207
Beim Peugeot 207 entfällt die Topvariante © Peugeot

Der Nachfolger des Peugeot 207 kommt im nächsten Jahr auf den Markt. Das aktuelle Modell wurde auf dem Weg zum Altenteil noch einmal neu angepasst.

Mit mehr Ausstattung und neuen Preisen rollt ab sofort der kleine Peugeot 207 auf die Straßen. Sowohl die Limousine als auch die Kombi-Version sind fortan in den drei Ausstattungslinien Filou, Tendance und Premium erhältlich.

Ab 12.350 Euro

In der zu Preisen ab 12.350 Euro erhältlichen Basisversion "Filou" gehören lackierte Seitenschutzleisten, Nebelscheinwerfer, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel und ein Bordcomputer zur Serienausstattung. Die Rückbank verfügt über drei Kopfstützen, so dass selbst bei Vollbesetzung jeder sein Haupt anlegen kann und im Falle eines Unfalles vor allzu starken Schäden bewahrt wird. Radzierblenden setzen optische Akzente.

Die nächsthöhere Ausstattung "Tendance" bietet zusätzlich ein Kühlergrill-Gitter in Chrom-Optik, das bisher dem Topmodell "Platinum" vorbehalten war. Diese Variante entfällt für das letzte Jahr des 207. Außerdem sind ein Lederlenkrad, chromgefasste Instrumente und die Audioanlage WIP Sound an Bord. Erhältlich ist die Variante ab 13.750 Euro. (mid)

Keine Beiträge vorhanden