Peugeot 108 Roland Garros: Tradition verbindet

Kleinwagen mit Stoffverdeck

Peugeot hat den 108 als Sondermodell Roland Garros gewählt.
Peugeot hat den 108 als Sondermodell Roland Garros gewählt. © Peugeot

In Paris steht wieder das traditionelle Tennis-Turnier, das zur Grand-Slam-Serie zählt, an. Für Peugeot wird es dann immer wieder Zeit für ein neues Sondermodell.

Mit luxuriöser Ausstattung wartet das Kleinstwagen-Sondermodell Peugeot 108 Top Roland Garros auf. Der mit drei oder fünf Türen erhältliche Viersitzer verfügt unter anderem über ein elektrisches Stoffverdeck, Klimaautomatik und Rückfahrkamera. Optische Akzente setzen orangefarbene Zierelemente an Dach, Außenspiegelkappen und den 15-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Peugeot 108 Roland Garros ab 15.350 Euro

Den Antrieb übernimmt ein 60 kW/82 PS starker Dreizylinderbenziner mit 1,2 Litern Hubraum, der an ein manuelles Fünfganggetriebe gekoppelt ist. Mit drei Türen kostet das Sondermodell 15.350 Euro, Fondtüren kosten 450 Euro Aufpreis.

Peugeot nutzt Roland Garros bereits seit mehreren Jahren als Paten für umfassend ausgestattete Sondermodelle in verschiedenen Baureihen. In Deutschland ist der in Frankreich seit dem Ersten Weltkrieg verehrte Jagdflugzeug-Pilot vor allem als Namensgeber für ein Tennisturnier in Paris bekannt. (SP-X)