Opel erlässt Autokäufern die Mehrwertsteuer

Das Heck das Opel Astra lässt sich nach wie vor sehen. © Opel

Der Autobauer Opel versucht die Nachfrage nach seinen Modellen anzukurbeln. Dazu erlässt der Hersteller Privatkunden bei einem Barkauf die Mehrwertsteuer.

Damit animieren die Rüsselsheimer die Kunden dazu, sich noch vor dem ab dem 1. Juli geltenden niedrigeren Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent für einen Neuwagenkauf zu entscheiden. Derzeit halten sich Kunden in Anbetracht des erst ab dem kommenden Monat geltenden neuen Mehrwertsteuersatzes mit einem Autokauf zurück.


Das Angebot im Rahmen des „Opel Green Deal“ gilt für alle ab sofort verfügbare Modelle. Neben der Mehrwertsteuer-Ersparnis bietet der Hersteller Neuwagenkäufer auch ein Rund-um-Sorglos-Paket: es besteht aus einer Drei-Jahresgarantie, bis zu 3 Inspektionen in drei Jahren und einem und dreijährigen Mobilitätsservice.

„Opel Green Deal“ läuft ab sofort

„Wir wollen, dass alle Autofahrer sich auch in den aktuell wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein Fahrzeug leisten können, mit dem sie für die Zukunft gerüstet sind“, sagte Opel-Deutschlandchef Andreas Marx. „Dazu müssen sie nicht bis zum Inkrafttreten des Konjunkturpakets im Juli warten. Denn wir senken in der Zwischenzeit nicht die Mehrwertsteuer – wir schenken sie unseren Kunden“, fügte Marx hinzu. Der Aktionspreis für einen Opel Astra Edition liegt nach Abzug der Mehrwertsteuer bei 18.445 Euro. Für den Kunden ergibt sich bei diesem Modell eine Ersparnis von 3505 Euro.

Dass in der Vorwoche von der Bundesregierung beschlossene Konjunkturpaket sieht bis zum Ende des Jahres eine Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent vor. Damit will die Politik den Konsum ankurbeln.

Ursprünglich hatte die Autoindustrie auch eine Förderung für Verbrenner gefordert. Doch damit konnte sie sich vor allem aufgrund des Vetos der SPD nicht durchsetzen. Das Konjunkturpaket sieht indes eine Innovationsprämie für Elektroautos von 6000 Euro vor. Mit dem Herstelleranteil von 3000 Euro kommen E-Autokäufer damit in den Genuss einer Förderung von 9000 Euro. Nach bisherigem Kenntnisstand soll die neue Kaufprämie rückwirkend ab dem 4. Juni gelten.

4 Kommentare

  1. Nach der Senkung der MWST kann der Konzern etwas sparen. Im Ernst: Man hat doch die Preise vorher um den Betrag der MWST erhöht. Sonst kann man die vielen Rabatten, die ohnehein geleistet werden, nicht erklären

  2. Um den Betrag der MWST. erhöht ? Hat Opel die Preise um 19% angehoben ? Opel ist zwar teuer geworden aber so teuer auch nicht

    • An Stephan, die Rechnung wäre auch falsch. Opel hätte den Betrag vorher um knapp 24% anheben müssen, wenn nach Abzug von 19% wieder das selbe rauskommen soll. Ich glaube, bei Autos machen das Wiederherstellen noch Händler.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein