Neues Gewand für Opel Insignia

Premiere auf der IAA

Im neuen Gewand wurde der Opel Insinia enthüllt.
Im neuen Gewand wurde der Opel Insinia enthüllt. © AG/Flehmer

Opel schickt den Insignia in ein neues Zeitalter. Das Flaggschiff der Rüsselsheimer erhielt eine neue Designphilosophie und sparsamere Motoren.

Opel hat den Insignia neu eingekleidet. Auf der IAA in Frankfurt enthüllten die Rüsselsheimer die neue Generation des Mittelklasse-Modells. "Der erfolgreiche Insignia hat bis heute fast 600.000 Opel-Fahrer überzeugt. Der neue Insignia wird noch mehr begeistern – mit einem noch expressiverem Design, einem hochwertigeren Cockpit, intuitiv bedienbaren Infotainment-Systemen sowie vorbildlichen Triebwerken, wie unserem richtungsweisenden Diesel mit lediglich 99 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer", sagte der Opel-Vorstandsvorsitzende Karl-Thomas Neumann bei der Enthüllung. Die Preise für den seit Juni bestellbaren und als Viertürer, Fünftürer und Sports Tourer erhältlichen Insignia beginnen in Deutschland bei 24.325 Euro.

Opel Insignia 2.0 CDTI benötigt nur 3,7 Liter

Neben dem neuen Design wurde besonderer Wert auf den Verbrauch der Triebwerke gelegt. So schleust der neue Turbodiesel lediglich 99 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft. Mit einem Verbrauch von 3,7 Litern auf 100 Kilometern betitelt Opel den 88 kW/120 PS und 103 kW/140 PS starken 2.0 CDTI als „sparsamsten Diesel seiner Klasse“, der in der Effizienzklasse A+ eingestuft wurde. Und auch beim Cw-Wert setzten die Ingenieure den Hebel an und drückten ihn unter 0,25.

Bei den Benzinern ergänzen die beiden Turbo-Direkteinspritzer, der 2.0 SIDI Turbo (SIDI = Spark Ignition Direct Injection) mit 184 kW/250 PS und 400 Newtonmetern maximalem Drehmoment und serienmäßigen Allradantrieb sowie der 1.6 SIDI Turbo mit 125 kW/170 PS und 260 Newtonmetern das Angebot.

Opel Insignia an Fahrwerk optimiert

Dank einer Optimierung an Achsen sowie bei der Federung und Lenkung wurde die Fahrdynamik des Flaggschiffs erhöht. Und auch das neue Infotainment-System mit diversen Funktionen für das Smartphone darf natürlich nicht fehlen.

"Unser Flaggschiff erscheint jetzt noch präsenter und edler – vergisst aber bei aller Eleganz nicht, worauf es vor allem ankommt: Fahrer und Passagieren ein komfortables und sicheres Fahrvergnügen auf höchstem technologischem Niveau zu einem überaus attraktiven Preis zu bieten", so Neumann weiter.

Zwei weitere Varianten des Opel Insignia

Zwei weitere Varianten ergänzen das Angebot. Zum einen kann der Insignia Country Tourer dank mehr Bodenfreiheit Schutzleisten und Allrad auch abseits befestigter Straßen gefahren werden. Die Preise für die Country-Modelle beginnen bei 36.990 Euro. Etwas teurer ist der neue Insignia OPC. Für die 239 kW/325 PS starke Sportlimousine müssen mindestens 48.435 Euro investiert werden. (AG/TF)