Opel Corsa-e kommt als sportliche GS-Line

Der Opel Corsa-e ist nun auch in der Ausstattungslinie "GS Line" erhältlich. © Opel

Der Opel Corsa-e wird um die sportliche Ausstattungsvariante GS-Line erweitert. Bestellbar sein wird der Stromer mit dieser Variante ab dem Sommer.

Diese knapp 32.900 teure Variante beinhaltet unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Alu-Pedale, LED-Scheinwerfer, Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sowie Stoßfänger im Sportdesign.


Außerdem stehen für den Opel Corsa-e zudem noch die Level Selection (ab 29.900 Euro), Edition (ab 30.650 Euro) und Elegance (ab 32.395 Euro) zur Wahl. Die seit dem Marktstart angebotene Version „First Edition“ nehmen die Rüsselsheimer nun aus dem Programm. Von diesem Preis geht dann noch die Kaufprämie in Höhe von insgesamt 6.570 Euro samt Mehrwertsteuerersparnis ab.

Extra sportlicher Look

„Mit der neuen Ausstattungslinie GS Line bekommt der Corsa-e einen extra sportlichen Look, der perfekt zu seiner Fahrdynamik passt. Unser Stromer bietet Emotionen ohne Emissionen“, sagte Opel Deutschland-Chef Andreas Marx.

Am Antrieb des Corsa-e ändert sich nichts. Der elektrische Kleinwagen wird auch in der sportlich angehauchten Topversion von einem 100 kW/136 PS starken E-Motor angetrieben. Die 50 kWh-Batterie genügt für eine Reichweite von bis zu 337 Kilometer nnach WLTP. Der Standspurt gelingt in 8,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 150 abgeregelt.

E-Offensive geht weiter

Bereits ab Werk ist der Corsa-e in der Einstiegsversion Selection mit einer Vielzahl von Assistenzsystemen unterwegs. Dazu gehören neben einem Frontkollisionswarner ein Spurhalteassistent, eine Verkehrsschildererkennung sowie eine Gechwindigkeitsregler. Optional bieten die Rüsselsheimer den Corsae- auch mit dem IntelliLux- LED-Matrix-Licht an.

Der Rüsselsheimer Autobauer ist gerade dabei, sein Fahrzeugpalette nach und nach zu elektrifizieren. Neben dem Corsa-e hat man mit dem Opel Grandland X 4Hybrid bereits einen Plug-in-Hybrid im Angebot und bei den Transportern bringt man den Vivaro als reine E-Version, der auf eine elektrische Reichweite von 300 Kilometer kommt. Ab dem kommenden Jahr folgt zudem auch der Mokka als reine E-Variante. (AG/SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein