Opel bietet Carsharing per App

Ab 24. Juni

Die Opel-Zentrale in Rüsselsheim
Die Opel-Zentrale in Rüsselsheim © dpa

Opel steigt ins Carsharing-Geschäft ein. Bis zum Start in zwei Wochen können zunächst die Mitarbeiter in Rüsselsheim die App nutzen.

Daimler und BMW haben es ebenso vorgemacht wie auch die Bahn. Während Car2Go, DriveNow oder Flinkster bereits in zahlreichen Städten auf der Welt verteilt Carsharing anbieten, zieht Opel jetzt mit CarUnity nach. «Mit CarUnity gehen wir einen neuen Weg. Wir bieten Carsharing für alle», sagte Marketing-Chefin Tina Müller der Bild-Zeitung.

Bundesweite Freischaltung

Ab dem 24. Juni will der Hersteller aus Rüsselsheim eine App freischalten, die es dann ermöglicht, bundesweit Autos zu mieten. Wie der neue Weg, den Opel laut Müller gehen will, wird auf einer Pressekonferenz am 24. Juni bekannt gegeben. Bis dahin können die 20.000 Mitarbeiter in Rüsselsheim das Angebot bereits testen. (AG)