Opel europaweit mit deutlichem Absatzplus

Nach erstem Quartal

Opel legte einen guten August hin. © dpa

Opel hat auf dem europäischen Markt das erste Quartal mit einem deutlichen Plus beendet. Ingesamt konnten die Rüsselsheimer und ihre britische Schwestermarke Vauxhall fast 280.000 Fahrzeuge absetzen.

Der Autobauer Opel sieht sich auf Kurs: Mit 279.306 Neuzulassungen verkaufte der Hersteller im ersten Quartal des Jahres 3,1 Prozent mehr Autos in Europa als im Vorjahr, wie die Opel Group nach vorläufigen Zahlen in Rüsselsheim mitteilte. Opel und seine britische Schwestergesellschaft Vauxhall seien damit etwas stärker gewachsen als der europäische Gesamtfahrzeugmarkt, der um 2,8 Prozent zugelegt habe.

Vorheriger ArtikelFord Focus: Kölner Eroberer
Nächster ArtikelMP3-Player fällt nicht unters Handy-Verbot
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.