Nissan X-Trail erhält effizientere Motoren

Der Nissan X-Trail ist ab sofort mit effizienteren Motoren unterwegs. © Nissan

Der Nissan X-Trail ist ab sofort mit neuen Motoren bestellbar. Sie sollen nach Angaben des japanischen Autobauers effizienter als die Vorgänger-Aggregate sein.

Ein 1,7-Liter-Diesel mit 150 PS ersetzt den bisherigen 177 PS starken Zweiliter-Selbstzünder. Der aus anderen Modellen wie dem Nissan Qashqai bekannte 1,3-Liter-Benziner mit 160 PS löst den 1.6er mit 163 PS ab.


Die neuen Triebwerke erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp und sollen sparsamer sein als die Vorgänger-Aggregate, wie der Hersteller jetzt mitteilte.

Wahlweise mit Front- und Allradantrieb

Der neue Diesel ist wahlweise mit Front- oder Allradantrieb sowie mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer stufenlosen Automatik erhältlich. Für ihn werden mindestens 29.450 Euro fällig. Je nach Spezifikation liegen die Verbrauchswerte zwischen 5,2 und 6,4 Litern.

Der 1.6er-Turbo ist ab der zweiten Ausstattungslinie zu haben und kostet ab 31.760 Euro. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Allrad ist für diesen Motor nicht erhältlich. Den Durchschnittsverbrauch gibt Nissan mit Werten zwischen 6,3 und 6,8 Litern an.

Wie gehabt ist das 4,69 Meter lange Mittelklasse-SUV mit fünf oder sieben Sitzen bestellbar. Vier Ausstattungslinien stehen zur Wahl. Im höchsten Komfortniveau Tekna sorgen unter anderem ein autonomer Stau-Assistent sowie Fahrerassistenzsysteme wie Totwinkel- und Müdigkeits-Warner für mehr Sicherheit. Gegen Aufpreis (1000 bis 1.700 Euro) sind die Sicherheitspakete auch für die dritthöchste Ausstattungsstufe verfügbar.

Sondermodell im Angebot

Die Japaner bieten den Nissan X-Trail zudem als „N-WAY“-Edition an. Das ab 33.510 Euro erhältliche Sondermodell bietet einen Preisvorteil von 1080 Euro. Zum Ausstattungsumfang gehören unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Panorama-Glasdach, das Navigationssytem NissanConnect sowie der Around View Monitor für eine 360-Grad-Rundumsicht vor.

Zum Ausstattungsumfang des SUV gehören ferner eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schalthebel, sowie ein Audiosystem mit CD-Player und ein Digitalradio (DAB+). Für den Antrieb beim Sondermodell des X-Trail sorgen der 160 PS starke 1,3-Liter-Turbobenziner oder der 1,7-Liter-Diesel mit 150 PS. Der Selbstzünder ist auch hier wahlweise mit Front- und Allradantrieb erhältlich. (AG/SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein