Nissan ändert Gene des X-Trail

Dritte Generation

Nissan hat den X-Trail abgerundet.
Nissan hat den X-Trail abgerundet. © Nissan

Nissan verwandelt den X-Trail. Der frühere Geländewagen soll nun mehr und mehr auf dem Boulevard flanieren.

Nissan geht beim nächsten X-Trail mit der Mode und ändert dessen Image: weg vom Offroader, hin zum Crossover. Die v-förmige Front, die leicht geschwungene Dachlinie und die Heckleuchten in Bumerang-Form folgen der neuen Designsprache, die künftig auch andere Nissan-Modelle prägen wird, sagte ein Firmensprecher bei der Premiere des neuen X-Trail auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (Publikumstage: 14. bis 22. September). Die dritte Generation des großen SUVs werde ab Juli 2014 erhältlich sein.

Nissan X-Trail mit oder ohne Allrad

Auch technisch hat Nissan den X-Trail auf die Höhe der Zeit gebracht: Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, adaptive Stoßdämpfer und ein Kamerasystem, das eine 360-Grad-Ansicht der Fahrzeugumgebung auf einen Monitor im Cockpit liefert, sind wichtige Neuerungen. Auch wird es die Option auf eine dritte Sitzreihe im Fond geben, so der Hersteller.

Zu den Motorisierungen macht Nissan noch keine Angaben. Fest stehe aber, dass es den X-Trail wahlweise mit und ohne Allradantrieb geben werde. Das Auto basiert auf einer neuen Plattform, die Nissan und Renault gemeinsam entwickelt haben. (dpa/tmn)