Nissan Qashqai: Sonderkonditionen zum Black Friday

Der Nissan Qashqai bekommt 2021 einen Nachfolger. © Nissan

Der Nissan Qashqai bekommt im Frühjahr einen Nachfolger. Zum Black Friday bieten die Japaner ihr kompaktes SUV nun zu besonders günstigen Konditionen an.

So ist der Crossover ohne Anzahlung, Mehrwertsteuer und Zinsen finanzierbar, wie der Importeur am Firmensitz in Brühl mitteilte. Der Vertrag läuft dabei wahlweise über 24 oder 36 Monate. Die monatliche Rate für die Variante „Shiro“ mit dem 140 PS starken 1,3-Liter-Benziner beträgt 249 Euro. Die Laufleistung ist auf 10.000 Kilometer begrenzt. Die Schlussrate liegt bei 14.655 Euro beziehungsweise 13.301 Euro (nach 36 Monaten).


Angeboten wird der Nissan Qashqai aktuell in den drei Versionen Shiro, Zama und Akari. Alle erfüllen die derzeit gültige Abgasnorm Euro 6d. Bereits die Variante Shiro wartet mit einer umfangreichen Serienausstattung auf. Unter anderem sind eine Sitzheizung für die Vordersitze, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch einstell- und anklappbare Außenspiegel, Licht- und Regensensoren, Nebelscheinwerfer sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen an Bord.

Vielzahl von Assistenten an Bord

Für Sicherheit sorgen ein autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, ein Spurhalte- und ein Fernlicht-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung. Die Einparkhilfen und die Rückfahrkamera erleichtern das Rangieren.

Bei der Variante Zama gehören zudem noch 18-Zoll-Leichtmetallfelgen zur Ausstattung. Daneben wird das Fahrzeug mit einem Design-Paket aus silberner Dachreling und Panoramaglasdach und einem Around View Monitor für eine 360-Grad-Rundumsicht geliefert. Die Heck- und hinteren Seitenscheiben sind verdunkelt. Beim Akari gibt es 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Lichtsystem prägen.Im Inneraum gibt es Nappaleder-Sitze inklusive einer elektrischen Sitzeinstellung, allerdings nur für den Fahrer. Neben dem Einstiegsbenziner ist der Qasqai auch noch mit einem 158 PS starken Vierzylinder-Benzin zu haben. In der Einstiegsversion gibt es eine manuelle Sechsgangschaltung, in der stärken Variante gibt es eine Siebengang-DSG.

Für das Frühjahr 2021 hat Nissan die Premiere der dritten Qashqai-Generation angekündigt. Der einstige Segments -Pionier erhält elektrifizierte Antriebe, mehr Assistenzsysteme und einen erweiterten Kofferraum.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein