Nissan senkt Preise des Micra

Kleinwagen für gut 10.000 Euro

Der Nissan Micra wird um über 1000 Euro günstiger. © Nissan

Nissan reagiert auf die rückläufige Nachfrage beim Micra. Die Japaner bieten das Einstiegsmodell nun günstiger an.

Nissan senkt die Preise für den Kleinwagen Micra. Das Einstiegsmodell wird um 1010 Euro billiger und kostet ab sofort 10.390 Euro. Die beiden höheren Ausstattungslinien werden jeweils um 1780 Euro günstiger.

Zwei Motoren für Nissan Micra zur Auswahl

Die Serienausstattung des Fünftürers umfasst in der günstigsten Variante „Visia First“ unter anderem Servolenkung, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber vorn. In der Linie „Accenta“ (ab 12.390 Euro) kommen Klimaanlage, Audiosystem und Tempomat dazu. Die Top-Variante „Tekna“ bietet zusätzlich Navigationssystem, Panorama-Glasdach und schlüssellosen Zugang. Für den Antrieb stehen ein 1,2-Liter-Benziner als Saugmotor mit 59 kW/80 PS und in einer Kompressor-Ausführung mit 72 kW/98 PS zur Wahl.

Mit dem gesenkten Einstiegspreis reagiert Nissan auf die rückläufige Nachfrage nach dem Kleinwagenmodell. Im ersten Halbjahr wurden deutschlandweit nur rund 5600 Einheiten neu zugelassen, elf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. (SP-X)