Nissan formt elektrischen Crossover

Kombi aus Leaf und Navara

Nissan formt elektrischen Crossover
Nissan hat aus dem Leaf und dem Navara den Sparky gebaut. © Nissan

Nissan kreuzt den Leaf mit dem Navara. Der eigentlich als reine Team-Building-Maßnahme gedachte Pickup hat so überzeugt, dass er seine Tage nicht im Schauraum verbringen wird.

Nissan war einer der Wegbereiter des Crossover-Trends. Mit dem Sparky hat die Marke den Mix verschiedener Fahrzeuggattungen nun auf die Spitze getrieben: Das von den Ingenieuren des konzerneigenen Testzentrums in Arizona gebaute Einzelstück kombiniert Elemente des E-Autos Leaf mit solchen vom Pick-up Navara.

Nissan Sparky fungiert als Werkstattwagen

Im Zuge des Umbaus wurde das Dach hinter den Fahrersitzen kurzerhand abgeflext, die Rückbank ausgebaut und durch eine vom Navara übernommene Ladefläche ersetzt. Die Kofferraumklappe wurde gekürzt und mit dem unteren Ende an der Ladekante montiert. Für den Antrieb sorgt weiterhin der serienmäßige E-Motor mit 80 kW/109 PS.

Ursprünglich war das Projekt als reine Team-Building-Maßnahme gedacht, das Ergebnis funktioniert aber offensichtlich so gut, dass der elektrisch angetriebene Pritschenwagen nun als Werkstattwagen auf dem Testgelände eingesetzt wird. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden