19. Januar 2018
Opel hat den Movano leicht überarbeitet
Opel hat beim Movano die Stellschrauben gedreht. Der Transporter verbraucht nun bis zu neun Prozent weniger Diesel, zudem wurden die Infotainment-Systeme modernisiert.
Renault hat den Serien-Twingo in ein sportliches Gewand gehüllt. Die Ausstattung des Kleinwagens erfolgte aber nur auf optischer Seite.
Geht es nach den Marketingstrategen von Opel, dann soll der neue Zafira eine „Lounge auf Rädern sein“. Auf dem Autosalon Genf präsentieren die Rüsselsheimer das Concept-Car ihres Familien-Vans.
Der europäische Marktstart von Infiniti geht in die entscheidende Phase. Fels in der Brandung und Aushängeschild der Marke soll das Topmodell FX 50 werden. Ein sehenswerter Konkurrent von Porsche Cayenne und BMW X6.
Der neue Lancer Evolution begeht seine Premiere am kommenden Wochenende auf der «Tuningworld Bodensee». Die alte Zählweise des Sportlers wurde abgeschafft.
Der Hyundai Santa Fe Grand feiert Premiere in Genf.
Hyundai bietet den Santa Fe nun auch für sieben Personen an. Premiere feiert die "Grand"-Version auf dem Automobilsalon in Genf im März.
Der VW Caddy Family gibt sich nicht nur praktisch
Die Nutzfahrzeugspezialisten von VW haben die praktischen Funktionen erweitert. Und auch das Design soll beim Caddy Family nicht zu kurz kommen.
Der Abarth 695 XSR Yamaha ist das neuste Produkt der Kooperation
Abarth und Yamaha scmeißen ihre Kompetenzen zusammen. Der auf 695 Einheiten limitierte Abarth 695 XSR Yamaha muss allerdings immer noch dem Top-Modell von Fiats Werkstuner den Vortritt lassen.
Eine erste Skizze des Lexus RX.
Lexus zeigt auf der Automesse in New York den neuen RX. Während der Crossover in den USA auch als Achtzylinder vorfahren wird, muss man in Europa noch ein wenig warten.
BMW öffnet der Vergangenheit eine Tür in die Gegenwart. Der mittlerweile 75 Jahre alte 328 erstrahlt in einem ganz neuen Licht.
Das Sondermodell Mazda MX-5 RF Ignition ist auf 250 Stück limitiert
Mazda schickt im Februar den Mazda MX-5 RF ins Rennen. Zum Marktstart kommt der Roadster mit dem faltbaren Hardtop auch als Sondermodell Ignition. Die limitierte Edition kann aber nur online bestellt werden.
Audi erweitert die TT-Baureihe. Mit dem TT RS plus benötigen Coupé und Roadster gerade mal etwas mehr als vier Sekunden für den Sprint.
VW setzt große Hoffnungen auf den für die USA entworfenen Passat
Volkswagen hat den Passat an die automobilen Bedürfnisse in den USA angepasst. Die in Amerika gefertigte Mittelklasselimousine wird ab August 2011 über die Highways preschen.
Infiniti wird im kommenden Jahr eine neue Baureihe in den Markt einführen. Einen ersten Ausblick erlaubte jetzt die Luxus-Tochter von Nissan.

Facelift für den Mini

Der Mini erhält ein Facelift. Neben Veränderungen am Design bekommt der kultige Kleinwagen neue Motoren, ein neues Innendesign und ein neues Fahrwerk.
Der Kodiaq kurbelt die Verkäufe von Skoda an
Der Skoda Kodiaq soll das Wachhstum der VW-Tochter weiter beflügeln. Ab sofort ist das Mittelklasse-SUV bestellbar. Der Einstiegspreis liegt bei 25.500 Euro für den 1.4 TSI mit 125 PS.
Der VW Up hat mit dem Skoda Citigo und dem Seat Mii Geschwister.
Immer mehr Autobauer kooperieren. Dass soll die Entwicklungskosten senken. Am Ende solcher Überlegungen stehen Modelle, die sich nur vom Aussehen unterscheiden. Das trifft beispielsweise auf den Toyota Aygo, den Peugeot 108 oder auch den Citroen C1 zu.
Audi hat den A6 Avant präsentiert. Auf den Kombi muss aber noch bis nach der IAA in Frankfurt ab Mitte September gewartet werden.
Der Toyota Highlander Spongebob neu Toyota
Der Zeichentrick-Schwamm Spongebob steht bei Kindern hoch im Kurs. Nun bringt Toyota mit dem Highlander ein Showcar auf den Markt. Die Japaner versprechen, es nicht als Serienversion anzubieten.
Vor Publikum zeigt Jaguar die sportliche R-Version des XK zwar erst Mitte Juli auf der London Motor Show. Doch die ersten Fotos und Daten der sportlichen Katze sind schon da.
Hyundai erweitert die i30-Baureihe mit dem dreitürigen Coupé.
Mit dem Coupé erweitert Hyundai die i30-Baureihe. Um jüngere Kunden zu locken unterscheidet sich der Dreitürer optisch von Kombi und Fünftürer.
Der Sportsvan löst den VW Golf Plus ab.
VW stellt auf der IAA einen Nachfolger des Golf Plus vor. Der Sportsvan soll dem vornehmlich von älteren Personen erworbenen höheren Golf ein neues Image verleihen.
Der VW-Konzern hat sich bei den Nutzfahrzeugen einiges vorgenommen. So soll der Marktanteil deutlich erhöht werden, dazu beitragen soll auch der Pick-Up Amarok.
Volkswagen bringt den neuen Jetta Anfang kommenden Jahres zu den Händlern. Die gewachsene Stufenheck-Limousine nabelt sich dabei von seinem ursprünglichen Teilespender ab.
Fiat bietet den 500L Trekking als Sondermodell "Rock N Road" an.
Fiat will den Verkauf des 500L Trekking ankurbeln. Beim Sondermodell „Rock N Road“ fällt der Preisvorteil dabei sehr hoch aus.
Zwei frisch aufgemöbelte Modellreihen präsentiert der spanische Hersteller in Genf. Im Programm sind erstmals auch die modernsten Diesel aus dem Konzernregal.
Der Ford Fiesta ST greift auf 200 PS zurück
Auf dem Autosalon in Genf enthüllt Ford den Sportler der neuen Fiesta-Generation. Doch bis die kleine Rennsemmel auf den Straßen zu sehen ist, wird erst einmal noch Weihnachten gefeiert.
BMW erweitert seine sportliche M-Marke. Ab Oktober steht der 507 PS-starke M6 zur Verfügung. Zugleich kündigte BMW bereits ein neues M-Modell für das kommende Jahr an.
Der 911 Turbo steht bei Porsche in der Modellhierarchie ganz oben: Entsprechend viel Entwicklungsarbeit haben die Ingenieure in das neue Aushängeschild des Unternehmens gesteckt. Herausgekommen ist ein begeisternder Sportwagen.
Mitsubishi stellt auch dem neuen Lancer ein Sportmodell zur Seite. Der «Evolution X» wird aber zunächst in Japan an den Start gehen.
Neuwagen von Opel. Grafik: Autogazette

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen