17. Oktober 2018
Der schnellste Serien-Jaguar ist ab dem kommenden Frühjahr auch offen zu genießen. Der britische Hersteller zeigt in L.A. die Cabrio-Variante des XKR-S.
Der Mercedes-AMG C 63 kostet mindestens 76.000 Euro.
Mercedes-AMG hat die Preise für den Sportwagen GT sowie den neuen C 63 bekannt gegeben. Die beiden Modelle können ab sofort bestellt werden, ausgeliefert wird aber erst im nächsten Jahr.
Jeep bringt ein neues Einstiegsmodell auf den Markt. Der Compass wird ab dem 24. November beim Händler stehen. Der Preis liegt knapp unter 24.000 Euro.
Weltpremiere feiert der neue Mazda2 Anfang März in Genf. Entgegen dem allgemeinen Trend zur Größe ist er leichter und kompakter als sein Vorgänger - und braucht weniger Benzin.
Der überarbeitete VW Golf GTD ist ab sofort bestellbar
VW hat nach dem normalen Serien-Golf auch den GTD und den GTE überarbeitet. Bei den ab sofort bestellbaren Varianten bleiben trotz der Neuerungen die Preise fast unverändert.
Große Ankündigungen gab es nicht. Still und leise haben einige Hersteller zum Jahreswechsel Modelle aus dem Programm genommen. Dazu gehören Autos wie der Dacia Logan oder der Kia Carnival.
Peugeot hat seine auf der IAA vorgestellte Sonderedition vom 508 schnell unter die Leute gebracht. Die limitierten Einheiten des 508 RXH waren innerhalb von drei Tagen vergriffen.

Das schwere Los

Selten waren die Erwartungen an ein Auto aus dem Hause Mercedes-Benz größer, als bei der neuen E-Klasse. In keinem anderen Modell spiegelt sich die Marke so gern wider. Die E-Klasse der Generation W 212 soll endlich für Ruhe im Konzern sorgen.
Die Produktion des Ford Fiesta ST ist angelaufen.
Kleine Flitzer haben Hochkonjunktur. Nach dem Seat Ibiza Cupra und dem Citroen DS3 Cabrio hat auch Ford dem Fiesta Sportlergene verliehen.
Peugeot hat die Preise für den neuen 4007 festgelegt. Den SUV gibt es ab September in drei Ausstattungsvarianten und mit zwei Antrieben.
Nismo verleiht dem Nissan GT-R die Track Edition
Der sportliche Ableger von Nissan peppelt den gewiss nicht schwachen GT-R für das neue Modelljahr auf. Mit einer speziellen Track Edition wird dem zärtlich Godzilla genannten Supersportwagen eine noch bessere Performance verliehen.
Smart präsentiert auf dem Genfer Autosalon gleich zwei neue Sondermodelle: das Fortwo Cabrio Brabus Edition #2 und den Forfour Crosstown Edition. Dabei richtet sich das offene Zweisitzer an besonderes zahlungsbereitete Kunden.
Peugeot hat eine exklusiv ausgestattete Sonderversion des 107 aufgelegt. Zudem gibt es den Kleinwagen in Kürze auch mit optionalem ESP.
Ford hat den Transit Custom umfangreich bearbeitet
Ford hat den Transit Custom überarbeitet. Der Kleintransporter erhielt neben einer neuen Front vor allem die Techniken, die vor Unfällen schützen – und auch im Innenraum hat sich einiges getan.
Der Ford Fiesta ST greift auf 200 PS zurück
Auf dem Autosalon in Genf enthüllt Ford den Sportler der neuen Fiesta-Generation. Doch bis die kleine Rennsemmel auf den Straßen zu sehen ist, wird erst einmal noch Weihnachten gefeiert.
Honda wird auf der Tokyo Motor Show neue Elektro- und Hybridfahrzeugkonzepte ausstellen. Die Serienfertigung der Fahrzeuge mit alternativen Antrieben ist nicht unwahrscheinlich.
Seat hat das SUV-Segment entdeckt. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern verfügt der Altea Freetrack jedoch über Allradantrieb. Auch die Kinder können sich freuen.
BMW zeigt in Genf ein Sondermodell des i8.
BMW legt von seinem Ökosportler i8 ein Sondermodell auf: die Protonic Red Edition wird im März auf dem Autosalon Genf gezeigt und wird nur in limitierter Auflage zu haben sein.
Der Nissan 370Z Nismo wurde schon nach einem Jahr überarbeitet.
Nissan hat den 370Z Nismo einem zarten Lifting unterzogen. Der Sportwagen ist erst seit einem Jahr auf dem Markt.
Jaguar hat die Preise für den neuen XE bekannt gegeben.
Anfang 2015 Bringt Jaguar das neue Einstiegsmodell auf den Markt. Dabei ist der XE bereits in der Basis-Variante schon ordentlich bestückt.
US-Botschafter Emerson (l.) und Chevrolet-Geschäftsführer Raschig.
Der neue US-Botschafter hat auf der IAA dem Chevrolet-Stand einen Besuch abgestattet. Ganz amerikanisch geprägt faszinierte den Diplomaten besonders die neu aufgelegte Sportwagenlegende.
Der Skoda Fabia Combi ist ab sofort bestellbar.
Der neue Skoda Fabia Combi wird ab 13.090 Euro angeboten. Dafür bekommt der Kunde den 1.0 MPI mit 75 PS und manuellem Fünfganggetriebe.
Das erstaunte selbst den Hersteller: Im Zertifizierungsverfahren hat der Smart Fortwo cdi einen CO2-Wert von 88 Gramm pro Kilometer erreicht. Das ist besser als bisher kommuniziert.
Die Nachfrage nach der neuen E-Klasse hat sich für den Arbeitsmarkt bereits ausgezahlt. Zumindest bis zum Oktober sind auch Kurzzeitarbeiter in die Produktion miteingebunden.
Audi erweitert seine e-tron-Baureihe. In shanghai präsentieren die Ingolstädter eine Plugin-Hybrid-Studie, die auf dem Audi A3 basiert.
Audi bringt einen heckgetriebenen R8 in Kleinserie
Audi bringt eine neue Variante des R8 auf den Markt. Der RWS ist vor allem für diejenigen Anhänger des Purismus gedacht, die einem Allrad-Sportwagen skeptisch gegenüber stehen.
Porsche Motorsport hat den 911 GT3 RSR für die kommende Saison auf der Rennstrecke präpariert. Die Rennsportler müssen mehr als eine halbe Million Euro bereithalten.
Das neue 1er M Coupé von BMW kommt ab Mai 2011 zu einem Grundpreis von 50.500 Euro in den Handel. Wer sportlichen Zierrat nachrüsten will, muss allerdings noch ein paar Tausender oben drauf legen.
261.000 Neuzulassungen registriertet das Kraftfahrt-Bundesamt im Juli, gut zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem die Großraum-Vans standen in der Gunst der Autokäufer.
Italien lässt sich Stichproben etwas kosten
VW erweitert das Angebot der Golf-Palette. Neben den GTI-und GTD-Versionen zeigen die Wolfsburger auf dem Autosalon in Genf auch die Kombi-Variante.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen