Toyota Corolla kommt als Editionsmodell Trek

Toyota Corolla kommt als Editionsmodell Trek
Zum Modelljahr 2022 bringt Toyota den Corolla mit ein paar kleineren Neuerungen auf den Markt. © Toyota

Der japanische Autobauer Toyota wird Anfang kommenden Jahres den Corolla mit einem Technik-Update auf den Markt bringen. Zugleich gibt es auch das Editionsmodell Trek.

Die wichtigsten Neuerungen beim Toyota Corolla des neuen Modelljahrs betreffen das optionale Infotainmentsystem mit 8-Zoll-Touchscreen. Es punktet mit mehr Rechenleistung und einem neuen Kommunikationstool. Letzteres ermöglicht den kostenlosen Datenaustausch ganz ohne eine Online-Verbindung per Smartphone.


Die ersten vier Jahre ist außerdem die Nutzung von Konnektivitätsservices wie Echtzeitverkehrsinformationen kostenlos. Erneuert wurde darüber hinaus die Sprachsteuerung, die künftig auch auf Anfragen im natürlichen Sprechstil reagiert. Für die in Deutschland angebotenen Karosserievarianten Steilheck und den Touring Sports genannten Kombi stehen neue Farben und Leichtmetallräder zur Wahl.

Kombi kommt als Trek-Version

Außerdem wird Toyota speziell den Kombi künftig zusätzlich zur bereits bekannten Version Trek außerdem noch als Trek Special Edition anbieten. Die neue Variante zeichnet sich durch eine Robustheit suggerierende Außenoptik, ein Karosseriehöherlegung um zwei Zentimeter, spezielle 18-Zoll-Räder und Chromschmuck aus. Außerdem gibt es innen Chromdekor, schwarze Ledersitzbezüge und Türgriffe in Klavierlackoptik. Einzige Antriebsoption für die neue Trek-Variante ist ein 184 PS starke Hybridantrieb mit Zweiliter-Benziner.

Der Toyota Corolla gehört zu den Bestsellern bei dem japanischen Hersteller. Seit seinem Marktstart 1966 wurden von ihm weltweit über 50 Millionen Einheiten abgesetzt. Bereits 1967 überraschte der Corolla die Besucher des Pariser Automobilsalons mit serienmäßig fast kompletter Ausstattung – ein Erfolgsgeheimnis, das 1971 auch den Deutschlandstart erleichterte.

Zu einem europäischen Fahrzeug wurde der Corolla übrigens erst 2002, denn seitdem werden die für Europa vorgesehenen kompakten Toyota auch hier entwickelt und gebaut. Verkauft wurde der Corolla mittlerweile in über 160 Ländern und mit einer zwischenzeitlichen Gesamtzahl von 23 Millionen Einheiten hatte er sich den Rang des populärsten Pkw aller Zeiten gesichert. Dazu trugen längst auch Cabriolet-Umbauten für Frischluftfans oder Vans wie der Corolla Verso bei. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden