Subaru schickt Impreza WRX auf GTI-Jagd

Subaru Impreza WRX © Foto: Werk

Den neuen Impreza WRX will Subaru offiziell zwar erst in ein paar Tagen vorstellen – aber die ersten Fotos machen im Web schon jetzt die Runde. Darauf zu sehen: Ein neues Gesicht und ein neues Innenleben.

Subaru Impreza WRX Foto: Werk

Bis zur offiziellen Vorstellung, die Subaru für den 5. April angesetzt hat, halten die Japaner den gründlich in die Mangel genommenen Impreza WRX peinlich unter Verschluss. Doch mittlerweile geistern doch schon die ersten Bilder von Subarus neuem Familiensportler durch das Internet - nicht offiziell bestätigt und ohne Angabe der Quellen, aber nach inoffiziellen Aussagen doch schon sehr authentisch.

Größer und leichter

Was darauf unschwer zu erkennen ist: Der 2005 zuletzt überarbeitete Impreza bekommt einmal mehr ein neues Gesicht. Und zwar eines, das grundlegend von der Designlinie abweicht, die der B9 Tribeca zuletzt vorgegeben hatte. Doch auch mit dem neuen Impreza dürfte die Suche nach der optischen Identität wohl noch nicht zu Ende sein.

Auch die Daten sind noch nicht offiziell. Aber der neue Impreza soll dem Vernehmen nach etwas größer werden als die aktuelle Version und trotzdem etwas leichter. Der Grund für die Gewichtsersparnis dürfte in einem einfacheren Design der Karosserie liegen.

Innenraum überarbeitet

Subaru Impreza WRX Foto: Werk

Genauso gründlich wie das Äußere wurde auch das zuletzt doch arg betagt wirkende Innendesign überarbeitet. Als Ideenbringer hat dabei wohl vor allem der Legacy gedient. So wirkt das Armaturenbrett des Impreza nun frischer und man darf sich über ein paar sonst längst übliche Komforts freuen - beheizbare Sitze zum Beispiel. Und über wertiger erscheinende Materialien und Schalter.

Was sich dem Vernehmen nach nicht sonderlich ändern soll, ist die Boxer-Motorisierung und der - natürlich - der serienmäßige Allradantrieb. Das 2,5-Liter-Triebwerk erhält aber ein wenig Feintuning. Zum Beispiel einen verbesserten Turbo. Leistung und Drehmoment sollen sich dennoch nicht wesentlich ändern. Als Getriebe stehen eine Fünf-Gang-Handschaltung und eine Vier-Stufen-Automatik zur Wahl. Am Preis für den GTI-Jäger soll sich dem Vernehmen nach auch nicht viel ändern. Damit dürfte auch der neue WRX bei rund 32.000 Euro liegen.