Sharan mit Gasantrieb

VW Sharan: Ab sofort auch mit Flüssiggas unterwegs © Foto: Werk

VW bietet den Sharan ab sofort auch mit Gasantrieb an. Der Mehrpreis für den bivalenten Motor amortisiert sich laut Hersteller nach etwa 35.000 Kilometern.

VW hat die Motorenpalette für den Sharan erweitert und lässt seine Großraumlimousine jetzt auch mit Gasantrieb fahren. Der neue Sharan LPG (Liquid Petroleum Gas) nutzt Flüssiggas, das in den meisten europäischen Ländern wegen geringerer Mineralölsteuersätze deutlich billiger ist als Benzin.

Technisch gesehen ist der Neue ein Fahrzeug mit bivalentem Antrieb: Die Gas-Motorisierung arbeitet in Kombination mit einem 85 kW Otto-Motor. Der Benzintank des Sharan LPG fasst 70 Liter. Damit schafft der Wolfsburger Van weitere 730 Kilometer, wenn gerade mal keine Gastankstelle in Reichweite ist.

Rund 2400 Euro Aufpreis

Die Preisskala für den Sharan LPG beginnt bei 30.175 Euro. Das Modell mit Alternativantrieb ist damit 2425 Euro teurer, als der herkömmliche Benziner mit gleicher Ausstattung. Kalkuliert man mit heutigen Kraftstoffpreisen, macht sich die Investition nach rund 35.000 Kilometern Fahrleistung bezahlt, informiert Volkswagen. Zudem soll der Sharan LPG umweltfreundlicher unterwegs sein, als der gleichstarke Benziner. Nach Herstellerangeben ist der CO2-Ausstoß etwa 15 Prozent geringer.