Panamera in den Startlöchern

Porsche-Weltpremiere in Shanghai

Das viertürige Sportcoupe Panamera © Foto: Porsche

China hat sich Porsche für die offizielle Weltpremiere seiner vierten Baureihe ausgeguckt. Die Hoffnungen des Sportwagenherstellers wandern ostwärts, nachdem der Stammmarkt USA vorerst keine guten Nachrichten verheißt.

Porsche präsentiert die neue Panamera-Baureihe erstmals im Frühjahr (20. bis 28. April) auf der Automobil-Messe in Shanghai der Weltöffentlichkeit. Nach Deutschland kommt das viertürige Coupé allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte. Zum Debüt stehen ein V8-Saugmotor sowie ein V8 mit Bi-Turboaufladung zur Verfügung. Die Kraftübertragung übernimmt je nach Modell ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder das neue Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit sieben Gängen.

Zusätzliche Fahrdynamik

Porsche wird für den Panamera auch ein optionales Sport Chrono Paket anbieten, das Motor- und Schaltcharakteristik noch fahrdynamischer interpretiert. Neben einer sportlich-komfortabel abgestimmten Stahlfederung mit variablen Dämpfern steht für den Panamera auf Wunsch eine neu entwickelte, adaptive Luftfederung mit zusätzlichem Luftvolumen zur Verfügung. Preise sind noch nicht bekannt, die V6-Einstiegsversion dürfte aber rund 65 000 Euro kosten. (AG)