3. Juni 2020
Mazda hat den BT-50 überarbeitet. Der Pickup kommt mit veränderter Frontpartie, das Antriebsaggregat bleibt dagegen unangetastet.
Smart sucht neue Wege aus der Krise. Die DaimlerChrysler-Tochter wird ab November in Großbritannien ein Projekt mit einem neuen Antrieb testen.
Ein V8-Motor mit fünf Litern Hubraum werkelt im neuen Lexus IS F. Der Preis für diese Sportlimousine steht indes noch nicht fest.
Porsche wird seinen neuen Sportwagen 911 GT2 auf der IAA in Frankfurt vorstellen. Das neue Elfer-Topmodell übertrifft seinen Vorgänger in Sachen Leistungen bei weitem.
Mercedes will einen Geländewagen unterhalb der M-Klasse an den Start bringen. Der kompakte Offroader soll einem Medienbericht zufolge 2008 auf den Markt kommen
Der Wolfsburger Autobauer VW wird den Touareg in einer Sportversion auf den Markt bringen. Der Geländewagen wird im November unter der Bezeichnung R50 bei den Händlern stehen.
Volkswagen greift der Zeit vor. Ab sofort bieten die Wolfsburger vom Cabrio-Coupé Eos das Sondermodell «Edition 2008» an.
Mercedes hat den Supersportwagen SLR jetzt auch mit Stoffverdeck im Angebot. Der Roadster ist 60.000 Euro teurer als das Coupé.
Renault präsentiert auf dem Autosalon in Genf die sechste Modellvariante des neuen Megane. Das Cabrio-Coupé wird aber wohl nicht die einzige offene Variante der Franzosen bleiben.
Mini gibt in Detroit einen Ausblick auf ein im nächsten Herbst kommendes SUV. Die Studie «Beachcomber Concept» basiert auf einem historischem Vorbild.
Es gibt schönere Autos als den Aston Martin Lagonda. Da macht die auf dem Genfer Salon vorgestellte Studie keinen Unterschied zur 1976 vorgestellten Sportlimousine. Doch die Aufmerksamkeit ist gigantisch - gestern wie heute.
Mit dem gründlich veränderten Ka kommt Ford im Februar in die Auslagen der Autohäuser. Doch wer ihn zuvor bestellt hat, kann ihn mit Diesel oder Benziner auch schon eher bekommen.
Peugeot hat nun auch dem 4007 eine neue Basiversion spendiert. Überhaupt wird der SUV nun von den Franzosen verstärkt als Fünfsitzer vermarktet.
Der VW-Konzern hat auf der Tokio Motorshow die Weltpremiere des «Space Up» gefeiert. Der Mini-Van ist nach dem «Up» das zweite Kind der «New Small Family» des Wolfsburger Autobauers.
Ssangyong erweitert seine Modellpalette. Ab November bietet der Hersteller aus Südkorea mit einer Mischung aus Geländewagen und Coupe seine vierte Baureihe an.

Die Supernase

Das Projekt hat rund ein Jahr länger gedauert als geplant. Doch mittlerweile hat Thomas Bell in seinem Erstling die ersten Kilometer zurückgelegt. Der Bell Aurens Longnose ist fit für den ersten Afrika-Trip. Die Wüste bebt.

Kia weitet Garantie aus

Der Kia Cee'd hat den Anfang gemacht. Als zweites Modell der Südkoreaner erhält auch der Sportage des kommenden Modelljahres eine langanhaltende Garantie.
Die Studienzeit des Toyota Auris dauerte nur kurze Zeit. Zwei Monate nach der Weltpremiere stellten die Japaner die Serienversion des Corolla-Nachfolgers in Bologna vor.

Köln feiert Fiesta

Ford hat die Produktion des neuen Fiesta in Köln begonnen. Der Verkauf des neuen Klassikers beginnt im Oktober.
BMW kommt im Herbst mit einem überarbeiteten X3. Bei dem Geländewagen sind die Neuerungen von außen kaum sichtbar.
Gigantismus war gestern, jetzt erfreuen sich die US-Amerikaner an den kleinen Dingen im Leben. Der Smart Fortwo erobert Amerikas Autoherzen im Laufschritt, wie ein Vororttermin beweist.
Land Rover erweitert beim Range Rover seine Motorenpalette. Der 3,6 Liter große Selbstzünder stammt aus einer Kooperation mit dem PSA-Konzern.
Volvo verhilft dem neuen V70 zu mehr Potenz. Im Zuge des Modellwechsels erhält die neue Generation des Kombis neben stärkeren Motoren mehr Ladevolumen und eine erweiterte Sicherheitsausstattung.
Mercedes spendiert dem SL und dem SLK exklusive Sondermodelle. Neben speziellen Lackierungen wurde auch der Innenraum aufgewertet.
Seat stellt dem Exeo eine Kombi-Version zur Seite. Die neue Mittelklasse-Baureihe der Spanier basiert auf der vorigen Audi A4-Plattform.
Der französische Autobauer Renault hat den Espace im neuen Sondermodell Tech'Run mit einer kompletten Multimediaausstattung versehen. Zudem ist auch ein fahrtechnisches Extra ab Werk zusätzlich eingebaut.
Dacia erweitert die Modellpalette. Ab September fährt die rumänische Renault-Tochter mit dem Stepway auch abseits asphaltierter Straßen.
Das neue 3er Coupé von BMW sieht elegant aus. Doch der Neue aus München wartet auch mit viel Leistung auf. Unter der Motorhaube sorgt ein Reihensechszylinder mit 306 PS für Vortrieb.
Mazda hat dem Mazda3 ein Facelift verpasst. Der Neue soll unter anderem leiser sein und weniger Sprit verbrauchen.
Subaru schafft Alternativen beim Impreza. Die Allradspezialisten verzichten beim neuen Einstiegsmodell auf ihre Stärken und feiern eine Premiere.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen