26. Mai 2019
Volkswagen inszeniert sich am Wochenende in der Eifel wieder einmal selbst. Der Scirocco R wird auf dem Nürburgring mit 265 PS von der Leine gelassen.

Weltpremieren in China

Porsche und Daimler verstärken ihre Bemühungen in China. So stellen die Stuttgarter ihre neuen Zugpferde zunächst in Schanghai aus.
VW legt den Touran tiefer. Das Sondermodell des Kompaktvans erhält auch im Innenraum eine sportliche Auffrischung.
571 PS, Transaxle-Bauweise, Doppelkupplungsgetriebe und Flügeltüren: Der SLS ist die erste eigene Sportwagen-Entwicklung von AMG. Nun ließen sich die Schwaben in die Karten gucken. Alles zum Mega-Renner aus Affalterbach.
Volvo wird unterhalb seines Geländewagens XC90 ein weiteres Modell auf den Markt bringen. Vorgestellt wird das Concept-Car auf der Detroit-Motorshow Anfang Januar.
Nach Jahren der Lethargie will Nissan mit dem X-Trail wieder aus dem Schatten von X3, RAV4 und Santa Fe heraustreten. Der umfassenden Modellpflege fiel auch das mittig positionierte Armaturenbrett zum Opfer.
Nissan stattet den 350Z mit mehr Leistung aus. Der Sportwagen ist ab Frühjahr dank Modifikationen am V6-Motor mit 12 PS mehr unterwegs.
Mazda hat bei der neuen 3er-Reihe 90 Prozent aller Teile neu eingebaut. Die Charakteristik des Golf-Konkurrenten ist erhalten geblieben.
Dacia bietet den Logan Kombi jetzt auch als Behindertenfahrzeug an. Neben dem Rollstuhlfahrer haben weiterhin fünf Personen Platz.

Grüne Rache

Rache ist nicht nur süß. In der Sparversion soll der Revenge Verde weniger als 300 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen. Bleibt nur noch die Frage offen, wer bei einer Leistung von 400 und einem Preis von 138.064 Euro ans Sparen denkt.

Zwergen-Van für Japan

Nissan macht den Raumspezialisten von Daihatsu Konkurrenz. Allerdings wird das Ergebnis in Europa zunächst nicht zu begutachten sein.
Volkswagen erweitert die Angebotspalette beim VW Tiguan. Der kleine Geländewagen ist nicht mehr nur als Allradler erhältlich.
Honda führt die neue Generation des Accord in Deutschland ein. Ab dem 7. Juni steht die Limousine bereit, der Kombi folgt ein Vierteljahr später.
Nissans Luxus-Ableger Infiniti bringt 2010 seine runderneuerte M-Modellreihe auf den Markt. Den ersten Blick auf den Wagen gewähren die Japaner auf dem Concours d'Elegance in Kalifornien - in Form einer 3D-Präsentation.
Honda wird auf der Motorshow in Tokio einen Hybrid-Sportwagen vorstellen. Eine zweite Studie zeigt, wie sich die Japaner den Kleinwagen der Zukunft vorstellen.

Citroen findet Nemo

Citroen hat seine Vorliebe für knallbunte Farben entdeckt. Der neue Familientransporter erinnert weniger an einen bekannten U-Boot-Kapitän, sondern eher an einen Clownfisch.

Kombi kommt 2009

Seat stellt der neuen Stufenhecklimousine Exeo eine Kombivariante zur Seite. Die Ähnlichkeiten zur abgelösten Generation des Audi A4 sind von vornherein gegeben.
Der Haustuner Abarth hat den Fiat 500 einer Leistungskur unterzogen. Der Kleinwagen leistet 135 PS und kommt in Deutschland am 19. Juli auf den Markt.
Auf der Los Angeles Motorshow wurde der neue Mazda3 als viertürige Stufenheck-Version gezeigt. Anfang Dezember zeigt der japanische Autobauer in Bologna auch den Fünftürer.

Gestillte Sehnsucht

Die Fans eines Bugatti Veyron hatten sich lange gedulden müssen. Doch nun ist er da - ein Bugatti mit herausnehmbaren Dach. Enthüllt wird er in 14 Tagen in den USA.
Mazda setzt im kommenden Jahr auf sportliche Momente. Auf der Autoshow in Detroit enthüllen die Japaner einen neuen RX-8 und setzen Studienserie fort.
Der Ford Mustang erhält zwei weitere Türen. Auf der Automesse in Detroit stellt der angeschlagene Konzern die Designstudie «Interceptor Concept» vor.
Dacia wird den Sandero zu einem Preis von unter 8000 Euro auf den Markt bringen. Zum Start wird es den Sandero voerst nur mit zwei Benzinmotoren geben.
Skoda erweitert das Angebot des Roomster. Der Kompaktvan des tschechischen Autoherstellers mutiert mit einigen Umbauten zum gewerblichen Nutzfahrzeug.
Der japanische Autobauer Mazda hat den Preis für den MPS bekannt gegeben. Der Sportwagen bietet dank 260 PS beeindruckende Leistungsdaten.
Barack Obama hat noch vor seiner Amtseinführung sein neues Dienstauto erhalten. Zum ersten Mal verrichtet der über sechs Meter lange Cadillac am 20. Januar seinen Dienst.

Kleiner Bruder

Die Luxusschmiede gibt erste Details ihrer neuen, kleineren Baureihe bekannt. Einen Namen hat der intern RR4 genannte «Kleinwagen» noch nicht.
Fiat bietet ab September eine PKW-Version vom Fiorino an. Der in Kooperation mit PSA entstandene Kleinwagen spielt seine Vorzüge vor allem im Stadtverkehr aus.
Auch den neuen Impreza wird Subaru wieder als WRX-STI anbieten. Die PS-starke Variante ist ab Frühjahr 2008 verfügbar.
5000 Euro Aufschlag, weniger Verbrauch bei gestiegener Leistung kennzeichnen den überarbeiten Gallardo Spyder. Das Design wurde ebenfalls modifiziert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen