Opel Astra erhält wieder Stufenheck

Opel Astra mit Stufenheck © Foto: Werk

Der Opel Astra wird wieder mit Stufenheck produziert. Die in Deutschland ungeliebte Karosserieform wird zunächst für die Märkte in Zentral- und Osteuropa bestimmt sein.

Opel bringt wieder einen Astra mit Stufenheck auf den Markt - zunächst allerdings nicht in Deutschland. Der Viertürer sei ausschließlich für die Märkte in Zentral- und Osteuropa entwickelt worden und dort vom Herbst 2007 an erhältlich, teilte der Autohersteller in Rüsselsheim mit.

Fünfte Karosserievariante

Die inzwischen fünfte Karosserievariante des Astra basiert auf der verlängerten Plattform des Caravan. Sie hat einen Radstand von 2,70 Metern und ist 4,62 Meter lang. Als Antrieb sind laut Opel zunächst je zwei Benzin- und Dieselmotoren zu haben, die zwischen 66 kW/90 PS und 103 kW/140 PS leisten. Gebaut wird die Astra-Limousine in Polen.

Bereits die erste Generation des Astra sowie der Vorgänger Kadett waren unter anderem als Stufenheck produziert und auch in Deutschland verkauft worden. Darauf verzichtete Opel später mit Blick auf die geringen Marktanteile: In Westeuropa werden laut dem Hersteller im entsprechenden Segment nur fünf Prozent der Neuwagen als Limousinen zugelassen. In Russland oder der Türkei dagegen liege ihr Marktanteil bei mehr als 60 Prozent.