Neuer Hyundai i30 startet im Frühjahr 2012

Sechs Motoren zur Auswahl

Neuer Hyundai i30 startet im Frühjahr 2012
Der Hyundai i30 wird dem Golf etliche Kunden abjagen. © Hyundai

Der neue Hyundai i30 wird in seiner sparsamsten Version unter vier Liter verbrauchen. Der Preis des Kompakten wird sich aufgrund besserer Ausstattung aber anheben.

Der neue Hyundai i30 kommt im nächsten Frühjahr mit sechs Motorvarianten in den Handel. Das 4,30 Meter lange Kompaktklassemodell startet den Angaben des koreanischen Herstellers nach mit je drei Dieseln und Benzinern, die eine Leistungsspanne von 66 kW/90 PS bis 100 kW/136 PS abdecken. Preise nannte die Hyundai Europazentrale in Offenbach noch nicht. Wegen der besseren Ausstattung werde das Auto aber voraussichtlich mehr kosten als die mindestens 15.490 Euro teure aktuelle Generation, heißt es in Unternehmenskreisen.

Hyundai i30 erhält Stopp-Start

Der neue i30 bekommt - zum Teil gegen Aufpreis - bis zu sieben Airbags, Panoramadach, Rückfahrkamera und elektrische Parkbremse. Außerdem kann der Fahrer bei der Lenkung per Knopfdruck drei verschiedene Unterstützungsstufen wählen.

Zum Spritsparen setzen die Koreaner auf optimierte Schalt- und Automatikgetriebe mit sechs Gängen und eine Start-Stopp-Automatik. Zusammen mit Leichtlaufreifen sinkt der Verbrauch im besten Fall auf weniger als 4,0 Liter und ermöglicht einen CO2-Ausstoß von weniger als 100 g/km, teilt Hyundai mit. Informationen zu exakten Fahrleistungen und Verbrauchswerten wird es erst kurz vor der Markteinführung des neuen i30 geben. (dpa/tmn)

Vorheriger ArtikelCitroen ködert zum Jumpy Kombi
Nächster ArtikelSeat betritt die Welt der Elektromobilität
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden