Gelifteter Seat Exeo

Mittelklasse

Gelifteter Seat Exeo
Der überarbeitete Seat Exeo © Foto: Seat

Mit dem Audi A4 Ableger Exeo ist Seat 2009 erfolgreich in die Mittelklasse vorgestoßen. Jetzt ist es Zeit für eine erste Überarbeitung.

Mit leicht geliftetem Gesicht und einem neuen stufenlosen Multitronic-Automatikgetriebe kommt Seats vierzylindriges Mittelklassemodell Exeo zum Pariser Salon (2. bis 17. Oktober). Der neue Antriebsstrang wird abkommendem Jahr in Verbindung mit dem 105 kW/143 PS starken 2,0-Liter-TDI-Selbstzünder angeboten.

Mehr Beinfreiheit

Der Normverbrauch dieser Kombination wird vom spanischen Hersteller auf 5,8 Liter Diesel auf 100 Kilometern taxiert. Der Preis dafür ist noch nicht bekannt, dürfte aber mindestens bei den 25.590 Euro liegen, die bisher für die handgeschaltete Version anfielen. Zudem wurden Vordersitze und Rückbank neu gestaltet, um die bisher eher bescheiden ausfallende Beinfreiheit um 44 Millimeter zu erhöhen, wobei der Maximal-Stauraum unverändert 460 Liter beträgt. (mid)

Vorheriger ArtikelBMW investiert verstärkt in Antriebstechnik
Nächster ArtikelBaby-Cayenne könnte „Cajun“ heißen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden