Ford nennt Preis für den Kuga

Neues Cross-Over-Modell

Der Ford Kuga © Foto: AG/Flehmer

Das SUV-Segment wächst und wächst. Daran will auch Ford teilhaben und schickt noch in der ersten Jahreshälfte den Kuga an den Start. Der Preis für das Cross-Over-Modell steht mittlerweile fest.

Ford schickt den Kuga ins Rennen um Marktanteile im wachsenden SUV-Segment. Kurz vor der Premiere auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März) hat der Autobauer den Preis für sein Cross-Over-Modell bekannt gegeben. So wird der Einstiegspreis für den Kuga mit Frontantrieb bei 26.500 Euro liegen.

Zwei Ausstattungsvarianten

Angeboten wird der Kuga in den Ausstattungsvarianten Trend und Titanium. Zum Marktstart wird der SUV des Kölner Autobauers ausschließlich mit dem 2,0-Liter-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 100 kW/136 PS und manuellen Sechsgang-Getriebe erhältlich sein. Wer sich für die Kuga-Version mit permanenten Allradantrieb entscheidet, muss dafür mindestens 28.500 Euro bezahlen. Der Unterschied zwischen den Ausstattungsvarianten Trend oder Titanium beträgt 2000 Euro.

Der Marktstart des Kuga in Deutschland wird in der ersten Hälfte des Jahres erfolgen. Die Produktion des SUV ist im Ford-Werk in Saarlouis bereits angelaufen. (AG)