Ford Focus startet ab 15.000 Euro

Ford Focus © Foto: Ford

Einige Modellvarianten des überarbeiteten Focus werden zu einem günstigeren Preis wie bisher angeboten. Daneben schiebt Focus zwei echte Neuheiten für den Van nach.

Ab dem 25. Februar bringt Ford den Focus mit Facelift in den Handel. Der eigentlich wesentlich deutlicher überarbeitete Van wird zu Preisen ab 15.000 Euro verkauft. Wie Ford-Vorstandsmitglied Jürgen Stackmann betont, werden diverse Motorisierungen und Ausstattungsvarianten bei der neuen Version billiger angeboten wie beim Vorgänger.

Auch den überarbeiteten Focus hat der Kölner Autobauer als Drei- und Fünftürer, als Kombi und Stufenheck-Limousine aufgelegt. Den Focus als Coupé-Cabriolet legt Ford im Frühjahr nach. Zur Wahl stehen gleich zehn Motorisierungen. Die sechs Benziner und vier Diesel bringen eine Leistung in der Bandbreite ziwschen 59 kW/80 PS und 166 kW/225 PS.

Die echten Novitäten hält Ford aber nicht zurück. So wird es noch etwas dauern, bis der extrem sparsame Focus Econetic offeriert wird. Auch auf das Doppelkupplungsgetriebe, das Ford im Zweiliter-Diesel erstmals einsetzen wird, müssen die Interessenten noch etwas länger warten. (AG)