Exklusive Exklusivität

Infiniti FX Limited Edition

Der Infiniti FX 50S Limitied Edition © Foto: Infiniti

Der Infiniti FX ist ein absolutes Nischenfahrzeug im Segment. Die Nobelmarke von Nissan hat den exklusiven Charakter des Crossover noch einmal veredelt.

Infiniti veredelt den FX. Der Importeur mit Sitz in der Schweiz bringt eine für Westeuropa auf 100 Stück limitierte Version des Crossover auf den Markt, zehn Stück sind für Deutschland vorgesehen. Die einzeln durchnummerierten Fahrzeuge basieren auf dem FX37S und FX50S.

Selbstreparierender Lack

Gehalten ist die Kleinserie in der Farbe Black Obsidian und verfügt über den «Scratch Shield»-Lack, der kleine Kratzer selbsttätig repariert. Alternativ steht zusätzlich ein weißer Perlmetallic-Ton zur Wahl. Auf hohen 21 Zöllern stehen die Crossover-Modelle mit speziell gerfertigten Kühlergrill, sowie vorderen Kühllufteinlässen und die Dachreling.

Beleuchtete Einstiegsleisten empfangen Fahrer und Mitfahrer, der Armaturenträger ist in Graphite-Lederausstattung mit Kontrast-Nähten eingepackt, der Dachhimmel in feinstes Alcantara. Applikationen aus Echt-Kohlefaser kommen im Bereich des Instrumententrägers, der Mittelkonsole und der Türtafeln zahlreich zum Einsatz und ersetzen die serienmäßige Ausstattung in Ahorn-Holz. Das kombinierte Navigations-, Kommunikations- und Unterhaltungssystem umfasst eine Bose Premium Sound Anlage mit elf Lautsprechern, einen integrierten Michelin Guide, einen iPod-Anschluss.

Ab 71.300 Euro

Der Sechszylinder FX37S mit 320 PS startet bei 71.300 Euro, für den Achtzylinder FX50S mit 390 PS müssen mindestens 80.500 Euro angelegt werden. (AG)