Einstiegsversion vom Audi R8 Spyder

35.000 Euro günstiger

Der Audi R8 Spyder, nun gibt es eine neue Einstiegsversion © Audi

Audi bietet vom Audi R8 Spyder eine neue Einstiegsversion an. Statt eines Zehn- kommt ein Achtzylindermotor zum Einsatz. Dafür reduziert sich der Preis deutlich.

In einer neuen Einstiegsversion mit Achtzylindermotor gibt es nun den Roadster Audi R8 Spyder. Mit 121 100 Euro liegt sie preislich rund 35 000 Euro unter der bisher einzig angebotenen Zehnzylinderversion. Der bereits aus dem Coupé bekannte neue V8-Benziner schöpft aus 4,2 Litern Hubraum 316 kW/430 PS Leistung. Über ein per Hand geschaltetes Sechsganggetriebe beschleunigt der Motor den Allrader in 4,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 299 km/h erreicht.

Audi R8 verbraucht 14,9 Liter

Als Kraftstoffverbrauch gibt der Hersteller 14,9 Liter je 100 Kilometer an. Mit dem optionalen sequenziellen Sechsganggetriebe soll der Verbrauch auf 13,9 Liter sinken, die Fahrleistungen sind identisch. Zur Basisausstattung gehören unter anderem Leder-Sportsitze, Xenon-Scheinwerfer, Klimaautomatik und Metalliclack. Zu den Wettbewerbern des Audi R8 Spyder 4.2 FSI gehören unter anderem der Aston Martin V8 Roadster für 126 510 Euro, der Jaguar XKR für 112 100 Euro und der Porsche Carrera 4S für 115 526 Euro. (mid)

Vorheriger ArtikelFliegendes Auto ist Realität
Nächster ArtikelRückrüf bei Toyota-Luxusmarke Lexus
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.