Auffrischung für den Lastenträger

Mazda BT50

Der neue Mazda BT-50 © Foto: Mazda

Mazda hat den BT-50 überarbeitet. Der Pickup kommt mit veränderter Frontpartie, das Antriebsaggregat bleibt dagegen unangetastet.

Mazda frischt den BT-50 auf. Wie der japanische Hersteller mit Deutschlandsitz in Leverkusen mitteilt, bekommt der Pick-Up ein überarbeitetes Design für die Frontpartie, einige neue Farben und hochwertigere Materialien im Innenraum sowie eine erweiterte Serienausstattung. Zur letzteren zählt nun auch ein Anschluss für MP3-Spieler.

Bekannter Motor

Das Modellprogramm des Lastenträgers bleibt nach Herstellerangaben unverändert. Auch künftig gibt es wahlweise die sogenannte Freestyle- Kabine mit gegenläufig angeschlagenen Fondtüren und vier Sitzplätzen oder die klassische Doppelkabine, die vier konventionelle Türen hat und fünf Fahrgäste aufnimmt.

In Fahrt gebracht wird der Pick-Up mit zuschaltbarem Allradantrieb von einem 2,5 Liter großen Dieselmotor mit 105 kW/143 PS, der eine Höchstgeschwindigkeit von 158 Kilometern pro Stunde ermöglicht und im Mittel 8,9 Liter verbraucht. Den CO2-Ausstoß gibt Mazda mit 244 Gramm pro Kilometer an. (dpa/tmn)