Das sind die Neuheiten im Autojahr 2011

Volles Programm

Das sind die Neuheiten im Autojahr 2011
Ein Audi A6 der Baureihe C6 © Audi

Krise war gestern. Mit Neuheiten werden sich die Autohersteller im Jahr 2011 jedenfalls nicht zurückhalten. Ein Blick in die Produktfahrpläne lässt auf turbulente Monate schließen: Autofans dürfen sich auf mehr als 100 Neuheiten freuen.

Von Thomas Geiger

Autokäufer sehen bewegten Zeiten entgegen. Denn selten war die Auswahl an neuen Modellen so groß, wie sie es im Jahr 2011 sein wird. Nimmt man die offiziellen Ankündigungen der Hersteller, die Informationen aus Unternehmenskreisen und die der Fachpresse zusammen, kommt man auf mehr als 100 Premieren. Hier die wichtigsten Neuheiten im Überblick:

Von Audi bis Citroen

Audi beginnt das Jahr mit dem neuen A6, der im Frühjahr als Limousine und im Herbst als Kombi startet. Außerdem gibt es im März den RS3 und im dritten Quartal den kleinen Geländewagen Q3.

BMW beginnt mit dem neuen 6er Cabrio, dem im Herbst das Coupé folgt. Die Tuningtochter M legt Sportversionen des 1er und 5er auf. Im Herbst beginnt mit dem Viertürer der Generationswechsel beim 1er.

Chevrolet bietet ab März mit dem Orlando den ersten Van an. Ferner sind die Premiere des Kleinwagens Aveo, des Elektroautos Volt zum Jahresende und der Cruze als Schrägheck geplant. Im Herbst folgen die überarbeitete Corvette und die EU-Version des Sportwagens Camaro.

Citroen stärkt seine Luxuslinie DS: Im Frühjahr kommt als nobler Ableger des C4 der DS4 für die Kompaktklasse. Im Herbst beginnt mit dem DS5 der Generationswechsel in der Mittelklasse, auch ein Diesel-Hybrid ist geplant. Der elektrische C-Zero startet Anfang 2011.

Von Fiat bis Kia

Auf dem neuen Ford Focus lasten hohe Erwartungen Ford

Fiat profitiert von der Allianz mit Chrysler und bringt im Sommer eine Variante des Crossover-Modells Dodge Journey.

Ford startet den Verkauf des neuen Focus. Geplant ist auch ein Nachfolger für den Van Fusion.

Honda beginnt das Jahr mit dem Jazz Hybrid - der erste Kleinwagen mit kombiniertem Antrieb. Im September folgt der neue Civic.

Hyundai holt Anfang 2011 das Genesis Coupé und im Sommer die gleichnamige Limousine aus den USA nach Deutschland. Im Frühjahr startet ein Crossover-Coupé im Stil des BMW X6, im Sommer als Sonata-Nachfolger der i40 - erst als Kombi, dann als Limousine.

Kia feiert auf dem Genfer Salon in März die Premieren der Nachfolger des Kleinstwagens Picanto und des Kleinwagens Rio. Im Sommer löst die Stufenheck-Limousine Optima den Magentis ab.

Von Lancia bis Mitsubishi

Land Rover bringt mit dem Evoque den kleinsten Range Rover Land Rover

Lancia schickt kurz nach der Weltpremiere auf dem Genfer Salon den neuen Kleinwagen Ypsilon ins Rennen. Später füllen die Italiener ihre Palette mit Chrysler-Modellen auf und verkaufen den Grand Voyager und den neuen 300C im Format der Mercedes E-Klasse.

Land Rover erweitert die Modellfamilie des noblen Geländegängers Range Rovers im Sommer um das Kompaktmodell Evoque mit drei und fünf Türen.

Lexus steigt mit dem Hybridmodell CT200h in die Kompaktklasse ein. Außerdem startet der Supersportwagen LFA.

Mazda feiert in der zweiten Jahreshälfte die Premieren eines neuen Geländewagens als CX-7-Nachfolger sowie des Pick-Up BT50.

Mercedes beginnt das Jahr mit der Markteinführung des CLS und dem Facelift für die C-Klasse, die es dann auch als Coupé geben wird. Pünktlich zur Freiluftsaison startet der neue Roadster SLK, im Sommer bekommt die M-Klasse einen Nachfolger. Der SLS Roadster und die nächste Generation der B-Klasse werden im September vorgestellt.

Mini bringt nach den Sommerferien das erstes Coupé.

Mitsubishi bietet ab Januar das Elektroauto i-Miev an.

Von Nissan bis Renault

Opel erweitert die Astra-Familie um einen Kombi Opel

Nissan bringt im Herbst den elektrischen Leaf nach Deutschland.

Opel erweitert die Astra-Modellfamilie um den Kombi Sports Tourer und im Sommer um einen Dreitürer. Im Herbst kommt der neue Van Zafira, zum Jahresende das Elektroauto Ampera. Der Corsa wird aufgefrischt.

Peugeot startet mit dem elektrischen I-On ins Jahr. Es folgen 508 Limousine und Kombi für die Mittelklasse sowie der 3008 mit Diesel-Hybrid.

Porsche feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im September den Einstand des neuen 911.

Renault führt im Januar den modellgepflegten Laguna und das neue Flaggschiff Latitude ein. Mit dem Kangoo Rapid folgt das erste Elektroauto des Herstellers.

Von Saab bis Volkswagen

Der Toyota Verso S tritt unter anderem gegen den VW Touran an Toyota

Saab hat für 2011 zunächst den Kombi des neuen 9-5 in der oberen Mittelklasse angekündigt. Im Spätsommer folgt der Geländewagen 9-4X.

Subaru hat für das Frühjahr ein Facelift für das SUV Forester angekündigt. Im Sommer bringen die Japaner einen neuen Kleinwagen, im Herbst den neuen Impreza in der Kompaktklasse.

Suzuki bietet den Kleinwagen Swift als Dreitürer «Sport» an.

Toyota schickt gegen VW Touran und andere Vans im Frühjahr den Verso S ins Rennen. Auf der IAA steht der neue Kleinwagen Yaris. Zum Jahresende soll der FT-86 das Sportcoupé Celica beerben.

Volkswagen startet mit der Deutschlandpremiere des Stufenheckmodells Jetta ins neue Jahr. Im Sommer kehrt das Golf Cabrio zurück, außerdem wird der Beetle neu aufgelegt. Auf der IAA im September will VW den Kleinwagen Up enthüllen. (dpa)

Keine Beiträge vorhanden