MV Agusta Brutale 1000 RR als extremes Sondermodell

MV Agusta Brutale 1000 RR als extremes Sondermodell
MV Agusta stellt seiner extremen Brutale 1000 RR das noch extremere Sondermodell „Nürburgring“ zur Seite. © MV Agusta

Der Motorradhersteller MV Agusta hat von der Brutale 1000 RR ein Sondermodell aufgelegt. Es trägt den Zusatz Nürburgring im Modellnamen.

Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Dieses Bike ist für die Rennstrecke gemacht. Damit traut sich MV Agusta etwas. Schließlich ist die Brutale 1000 RR mit einer Leistung von 208 PS und einem Trockengewicht von 186 Kilogramm bereits schon so kaum zu toppen.


Doch mit dem Sondermodell Nürburgring dürfte man wenig falsch machen können. Ist doch die legendäre Rennstrecke in der Eifel – gut 20 km lang, 72 Kurven –weltbekannt. Damit kann MV Agusta sicher gehen, dass potenzielle Kunden den Namenszusatz auch sofort verstehen.

Kompromisslose Rennmaschine

Natürlich handelt es sich bei der MV Agusta Brutale 1000 Nürburgring um eine kompromisslose Rennmaschine. Der Basispreis liegt bei 39.900 Euro. Wer ein auf 150 Exemplare limitiertes Rennkit dazu ordert, kann damit das Gewicht von 183 auf 177 Kilogramm senken. Nur sechs Kilo? Diese Frage stellt sich nicht. Wer auf der Rennstrecke unterwegs ist und um jede Zehntelsekunde feilscht, für den zählt jedes Gramm.

Zum Zwecke weiter gesteigerter Rennstreckentauglichkeit bleibt nur das teure Abspecken, denn eine Leistungssteigerung des Einliter-Vierzylindermotors ist in Zeiten von Euro 5 nicht mehr möglich.

Mit Sonderlackierung

Geboten werden dann außer einer dreifarbigen Sonderlackierung ein geändertes Motormapping, eine nur zweiflutige Auspuffanlage aus Volltitan mit Abdeckung aus Karbon, eine Soziussitzabdeckung aus leichtem Kohlenstoff sowie eine Plakette mit der Produktionsnummer.

Zur „Nürburgring“-Basisausstattung zählen leichte Karbonräder, ein neues ABS-Modul mit Schräglagenerkennung, eine neue Abstimmung der hochwertigen Öhlins-Federelemente an Front und Heck und des Lenkungsdämpfers, ein neues Farb-TFT-Display im Cockpit sowie spezialbeschichtete Ventilführungen im Vierzylindermotor. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden