Horex ohne Kompressor 2012 an den Start

Probleme mit Zulieferern

Die Horex soll Ende des Jahres auf den Markt kommen
Die Horex kommt etwas verändert auf den Markt. © Horex

Horex muss beim Comeback umplanen. Das zur Saison 2012 angekündigte Modell VR6 Roadster wird als Sauger mit Kettenantrieb auf dem Markt erscheinen.

Die wieder erstandene Motorradmarke Horex muss der aktuellen Situation auf dem Fahrzeugmarkt Tribut zollen. Weil einige Zulieferer ihre Termine nicht halten können, muss der geplante Start mit dem Modell VR6 Roadster mit Kompressormotor verschoben werden.

Horex mit Ketten- statt Zahnriemenantrieb

"Da wir auf jeden Fall eine neue Horex zum Saisonbeginn 2012 auf den Markt bringen wollen, haben wir uns entschlossen, die geplante Version ohne Kompressor zeitlich vorzuziehen", sagt Horex-Geschäftsführer Christian Neese. Die Saugvariante des neuen Sechszylinder-Motorrads wird zwar mit rund 118 kW/160 PS etwas weniger Leistung auf die Straße bringen als die Kompressorversion, die neue Horex spielt aber auch so in diesem Marktsegment oben mit.

Über diese modellpolitische Entscheidung hinaus gibt es eine technische Änderung beim Sekundärantrieb. Nach nicht zufriedenstellenden Tests verwarf Horex den ursprünglich geplanten Zahnriemenantrieb und setzt jetzt wieder auf den Kettenantrieb. (mid)