Honda überarbeitet Gold Wing

Bessere Ausstattung

Honda überarbeitet Gold Wing
Die Honda Goldwing GL 1800 wird überarbeitet. © Honda

Für viele ist die Honda Gold Wing das Sinnbild eines Touren-Motorrades. Nun haben die Japaner ihr Flaggschiff einer leichten Überarbeitung unterzogen. Das Dickschiff wurde unter anderem mit einem Premium-Surround-System ausgestattet.

Seit Generationen begeistert die Honda Gold Wing die eingefleischten Tourenfahrer in aller Welt mit Luxus und Komfort. Zum Modelljahr 2012 hat die japanische Motorradschmiede ihr Flaggschiff leicht überarbeitet.

Grundkonzept der Gold Wing bleibt gleich

Am Grundkonzept des Honda-Dickschiffs ändert sich nichts. Der Antriebsstrang mit dem 87 kW/118 PS starken Sechszylinder-Boxermotor bleibt voraussichtlich völlig unangetastet. Vor allem die Komfortausstattung wird aufgestockt. So kommt beispielsweise ein Navigationssystem der neuesten Generation zum Einsatz, außerdem wird der Tourer eine Schnittstelle für iPod oder MP3-Player aufweisen. Ebenfalls neu ist das Premium-Surround-Audiosystem. Neben leichten optischen Retuschen haben die Ingenieure hauptsächlich Wind- und Wetterschutz verbessert und das Gepäckvolumen vergrößert. Außerdem erfuhr das Fahrwerk leichte Veränderungen.

Zum ersten Mal wird die Neue auf der International Motorcycle Show im amerikanischen Greenville (25. bis 27. Februar) zu sehen sein. In den USA ist die überarbeitete GL 1800 bereits im Mai zu haben. Wann und zu welchem Preis die Dicke nach Deutschland kommt, ist indes noch unklar. (mid)

Keine Beiträge vorhanden