Möve Franklin E-Fly: Exklusives Trekking-Bike

Das Frankling E-Fly von Möve verfügt über hochwertige Komponenten. © Möve

Mit dem Trekking-Bike Franklin E-Fly bringt die Fahrradmarke Möve ein neues Pedelec auf den Markt. Unterwegs ist das Rad mit einem Cyfly-Antrieb.

Dafür muss der Kunde indes auch einen Preis von 5500 Euro bezahlen. Seinen Pedalantrieb mit einer recht speziellen Tretkurbeltechnik und ovalem Kettenblatt kombiniert Möve mit einem E-Motor im Hinterrad und einer 11-Gang-XT-Kettenschaltung.


Im Vergleich zu Mittelmotorlösungen bietet der kompakte Nabenmotor von Neodrives einige Vorteile: Die 40 Newtonmeter Drehmoment wirken direkt am Hinterrad, Verschleißteile wie Kette und Schaltung werden geschont und schließlich erlaubt die E-Maschine die Rückgewinnung von Bremsenergie. Diese auch Rekuperation genannte Energieumwandlung kann letztlich aber nur einen kleinen Beitrag zur Antriebseffizienz leisten.

Reichweite von 145 Kilometer

Entscheidender ist die Akkugröße, die mit 612 Wattstunden üppig ausfällt. Möve gibt eine Reichweite von 145 Kilometer an. Ist der Strom alle, soll der Cyfly-Antrieb mit seinen Effizienzvorteilen ein leichteres Vorankommen als herkömmlichen Kettenantriebe ermöglichen.

Die restliche Ausstattung des E-Fly kann sich sehen lassen. Fürs Vorderrad gibt es eine Federgabel (Rockshox Paragon Gold), Lenkergriffe und Sattel stammen von Ergon, die Lichtanlage ist von Busch & Müller. Außerdem gibt es hydraulische Scheibenbremsen (Deore XT BR-T8000) und ein Zweizoll-TFT-Touchdisplay, der nicht nur als Bordcomputer und Bedieneinheit fungiert, sondern eine GPS-Navigation integriert. (SP-X)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein