Mitsubishi Space Star: Mehr Komfort und Sicherheit

Der neue Mitsubishi Space Star. © Mitsubishi

Mitsubishi bringt den neuen Space Star im kommenden Jahr auf den Markt. Der City-Flitzer der Japaner hat bei der Sicherheit und dem Komfort zugelegt.

Der Space Star ist das mit Abstand wichtigste Modell für Mitsubishi in Deutschland. Entsprechend verspricht sich der Importeur durch die neue Generation des Space Star weiteres Wachstum auf dem hart umkämpften deutschen Automobilmarkt.


Mit seinen Abmessungen von gerade einmal 3,85 Metern präsentiert sich das Modell in ausgesprochen kompakter Bauform, soll aber fünf Personen problemlos Platz bieten, wie der Hersteller verspricht.

Markengesicht geschärft

Optisch wurde die Frontpartie verlängert, sodass das sogenannte „Dynamic Shield“-Gesicht noch prägnanter wird; es ist das Markengesicht aller Modelle des Importeurs. Daneben sorgen diagonale Zierleisten in Chromoptik am Kühlergrill für weitere optische Akzente. Je nach Ausstattungsvariante werden sie durch Bi-LED-Scheinwerfer oder LED-Tagfahrlichter eingerahmt.

Das Heck wird bestimmt von stark gezeichneten Stoßfängern, die die Breite des Fahrzeugs unterstreichen sollen. Der dynamische Gesamteindruck des Space Star wird durch einen großen Dachspoiler und neue Leichtmetallfelgen abgerundet. Im Innenraum kommen neue Materialien zum Einsatz, die die Wertigkeit erhöhen sollen. So kommt nun statt einer Klavierlack- eine Karbon-Optik zum Einsatz. Der Space Star ist darüber hinaus mit einem neuen Infotainment-System unetrwegs. Es ermöglicht die Anbindung des Smartphones mittels Apple CarPlay und Android Auto auf einem 7-Zoll-Touchscreen.

Zwei Benzinmotoren im Einsatz

Das Heck des Mitusbishi Space Star. Foto: Mitsubishi

Bei den Assistenzsystemen verfügt der Space Star neben einem Auffahrwarnsystem mit Fußgängererkennung auch über einen Notbremsassistenten, einen Spurhalte- und ein Fernlichtassistenten.

Angetrieben wird das neue Mitsubishi-Modell von Dreizylinder-Benzinmotoren mit einer Leistung von 71 und 80 PS. Der Einliter-Dreizylinder kommt auf einen Verbrauch von 4,5 Litern im Drittelmix. Bei der Topmotorisierung sind es 4,7 Liter. In Europa wird der Space Star erstmals im Januar in Brüssel und Wien gezeigt. Marktstart des Mitsubishi Space Star ist in Deutschland im Februar nächsten Jahres. Der Preis beginnt bei 10.490 Euro.