Mitsubishi feiert Premiere mit Outlander PHEV

In Paris

Mitsubishi  feiert Premiere mit Outlander PHEV
Der neue Mitsubishi Outlander kommt auch als Plugin-Hybrid EV © Mitsubishi

Mitsubishi erweitert das Angebot bei den alternativen Antrieben. Der Outlander Plugin-Hybrid EV soll dabei unter 50 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen.

Mitsubishi enthüllt auf dem Pariser Automobilsalon vom 27. September bis 14. Oktober den elektrisch angetriebenen Outlander. Der Outlander Plugin-Hybrid EV hat dabei die Besonderheit, dass sein Antriebskonzept von Beginn an in die Plattformentwicklung des neuen Outlander einbezogen wurde. Das Fahrzeug mit zwei Elektro- und einem Verbrennungsmotor ist damit das erste Volumenmodell eines großen Herstellers, dessen Architektur auf Verbrennungsmotoren und elektrisch betriebene Hybridvarianten ausgelegt ist, teilte Mitsubishi mit.

Mitsubsihi Outlander Plugin-Hybrid EV mit bis zu 800 Kilometer Reichweite

Jeweils ein Elektro-Aggregat treibt Vorder- und Hinterachse an, der Benziner fungiert als Generator für die beiden Elektromotoren. Laut dem Hersteller soll die Reichweite bis zu 800 Kilometern betragen. Den CO2-Ausstoß gibt Mitsubishi mit unter 50 Gramm pro Kilometer an.

Auch wenn der elektrische Geländewagen in die Plattformentwicklung miteinbezogen wurde, kommt zuerst der Outlander mit Verbrennungsmotoren im Herbst auf den Markt. Der elektrische Outlander soll dann im Laufe des Jahres 2013 in Deutschland eingeführt werden. (AG)

Keine Beiträge vorhanden