Mitsubishi beordert ASX in die Werkstätten

Glasdach vibriert

Der Mitsubishi ASX wurde ganz leicht überarbeitet.
Bestimmte Varianten des Mitsubishi ASX müssen in die Werkstatt. © Mitsubishi

Mitsubishi verschafft rund 3500 ASX in bestimmten Ausstattungsvarianten einen Werkstattaufenthalt. Weltweit sind rund 20.000 kompakte SUV betroffen.

Mitsubishi ruft in Deutschland 3500 ihres ASX in den Varianten Intense und Instyle zurück. Bei dem SUV ist möglicherweise das Panorama-Glasdach nicht richtig verklebt. Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen 2010 und dem 27. März 2011 produziert wurden.

Mitsubishi ASX für 20 Minuten in der Werkstatt

Ist die Klebebeschichtung nicht angebracht, kann das Glasdach eventuell Vibrationsgeräusche machen, bisher sind laut Hersteller zwei Fälle aufgetreten. Die Halter werden in den kommenden Wochen angeschrieben und in die Werkstatt zur Überprüfung gebeten. Das dauert etwa 20 Minuten, gegebenenfalls wird nachgebessert. Weltweit sind rund 20.000 kompakte SUV betroffen. (AG)