Mini Cabrio als Sondermodell Highgate

Gedeckte Farben

In den Farben Braun, Schwarz und Silber erhältlich. © Mini

Im Edelmetalllook präsentiert sich eine neue Sonderanfertigung des Mini Cabrios. Der Aufpreis für das Sondermodell ist markentypisch und zielgruppengemäß eher fein als klein.

Mini setzt ab Frühjahr auf exklusiven Auftritt des Sondermodells Mini Cabrio Highgate. Der wahlweise in den Farben Braun, Schwarz und Silber erhältliche Viersitzer unterscheidet sich durch ein metallisch glänzendes Stoffverdeck und Zierstreifen auf der Motorhaube vom Standardmodell. Die Anordnung der Speichen in den 17-Zoll-Rädern ist vom Union Jack inspiriert. Innen gibt es Ledersitze mit Kontrastnaht, Edelstahlpedale und Alu-Zierleisten.

Vier Motorvarianten

Das Antriebsprogramm umfasst zwei Benziner mit 90 kW/122 PS und 135 kW/184 PS sowie zwei Diesel mit 82 kW/112 PS und 105 kW/143 PS. Die Aufpreise gegenüber dem Standard-Cabrio liegen je nach Motorisierung zwischen 4.100 Euro und 5.200 Euro. Für die Einstiegsversion mit dem kleinen Benziner werden so unterm Strich 28.750 Euro fällig. (SP-X)

Vorheriger ArtikelDeutscher Automarkt stabil ins neue Jahr
Nächster ArtikelFiat 500 wird Mini-Van
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.