Mercedes beendet Jahr 2015 mit Bestwerten

Auch Smart und AMG mit Rekorden

Die neue E-Klasse soll 2016 Mercedes hohes Wachstum bringen.
Die neue E-Klasse soll 2016 Mercedes hohes Wachstum bringen. © Mercedes

Mercedes-Benz hat 2015 ein Rekordjahr gleich in mehreren Bereichen absolviert. Im neuen Jahr soll vor allem die neue E-Klasse für weitere Absatzimpulse sorgen.

Mercedes-Benz hat im Jahr 2015 einen neuen Rekord beim Absatz aufgestellt. Mit 1.871.511 verkauften Pkw notierte die Marke mit dem Stern ein Plus über 13,4 Prozent. „In allen drei Kernregionen Europa, NAFTA und Asien/Pazifik konnten wir den Absatz steigern. Mit 373.459 verkauften Einheiten hat sich China 2015 zu unserem weltweit größten Einzelmarkt entwickelt. Mercedes-Benz ist dort mit einem Plus von 32,6% deutlich stärker als der Automobilmarkt gewachsen“, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Starkes Wachstum in China

Der absatzstärkste Dezember mit 178.017 Neuzulassungen bei einem Plus von 9,1 Prozent sowie das beste Quartal mit 495.159 Verkäufen und einem Wachstum über 8,8 Prozent runden das gute Gesamtbild ab.

Zweistellig legten die Pkw in Europa zu. 798.852 Verkäufe bedeuten ein Wachstum über 10,5 Prozent. Auf dem Heimatmarkt legte die Marke bei 273.435 Neuzulassungen um 4,7 Prozent zu. Zum größten Einzelmarkt stieg China auf. Dank mehr als 15 neuer oder modellgepflegter Fahrzeuge sowie der Erweiterung des Händlernetzes auf rund 500 Betriebe wurden 373.459 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, was einem Zuwachs über 32,6 Prozent entspricht.

In dem zuvor größten Einzelmarkt, den USA, wuchs Mercedes mit 3,8 Prozent bei 343.088 Verkäufen solide. Die neue E-Klasse, die kommende Woche auf der Automesse in Detroit debütiert, soll dort ebenso für kräftiges Wachstum sorgen wie in China, wo besonders die Langversion beliebt ist.

Hohe Anforderungen an die E-Klasse

Im "Jahr des SUV“ sorgten gerade die Geländewagen mit den Kompakten für Wachstum. Erstmals wurden in beiden Segmenten jeweils mehr als eine halbe Million Fahrzeuge verkauft, wie das Unternehmen mitteilte.

Im neuen Jahr konzentrieren sich die Stuttgarter auf neue Segmente. „Für 2016 erwarten wir von der neuen E-Klasse, der intelligentesten Business-Limousine der Welt, weitere Absatzimpulse“, sagte Vertriebsvorstand Ola Källenius, „auch unsere neuen Dreamcars, wie das S-Klasse Cabrio, das C-Klasse Coupé sowie die neuen Generationen des SL und SLK, werden weiter zur Faszination der Marke Mercedes-Benz beitragen.“

Dabei treibt das Unternehmen die Hybridisierung konsequent voran. Im vergangenen Jahr wurden vier Plugin-Hybride eingeführt, deren Beliebtheit bei den Kunden wächst. Bis Ende 2017 soll sich die Zahl auf zehn erhöhen. Im Schnitt wird alle vier Monate ein neuer Plug-In Hybrid eingeführt, kündigte das Unternehmen an.

Rasanter Aufstieg von Mercedes-AMG

Auch der sportliche Ableger Mercedes-AMG verkündete Rekordzahlen. 68.875 verkaufte Einheiten bedeuten ein Plus über 44,6 Prozent. Damit hat sich der Absatz in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt, wie die Tochter mitteilte. Besonders die Performancemodelle der C-Klasse und der Kompakten waren begehrt.

Fast ebenso stark wuchs Smart. Von der neuen Generation der Kleinstwagen wurden 119.398 Zwei- und Viersitzer verkauft, was einem Plus über 32,9 Prozent entspricht. (AG/TF)