Durchschnittsalter der Autofahrer erfüllt Klischees

Jaguar mit den ältesten Kunden

In der B-Klasse von Mercedes sitzen durchschnittlich die ältesten Fahrer
In der B-Klasse von Mercedes sitzen durchschnittlich die ältesten Fahrer © Mercedes

Die Fahrer einer Mercedes B-Klasse weisen das höchste Durchschnittsalter unter den einzelnen Modellen auf. Dagegen sind die Fahrer eines VW Scirocco am jüngsten. Auch Seat besetzt einen Spitzenplatz.

Wer eine recht langsam gefahrene Mercedes B-Klasse vor sich hat, mag schon mal scherzen, es sitze ein Opa mit Hut am Steuer. Und die Wahrscheinlichkeit ist – zumindest was das Alter des Fahrers angeht – tatsächlich höher als bei anderen Modellen.

Fahrer einer B-Klasse weisen mit 56 Jahren das höchste Durchschnittsalter auf, so eine Erhebung des Vergleichsportals Check24.de. Ausgewertet wurden die über das Portal abgeschlossenen Kfz-Versicherungen.

Hoher Einstieg bringt ältere Fahrer zum SUV

Der bequeme hohe Einstieg zeichnet auch die weiteren Modelle aus, die eher von älteren Menschen gefahren werden: Auf den Kompaktvan folgen die SUV Mercedes GLK, Skoda Yeti, Toyota RAV4 und Honda CR-V, alle mit einem Altersdurchschnitt von über 50 Jahren.

Auch unter den Automarken mit den ältesten Fahrern ist Mercedes mit einem Durchschnittsalter von 47,3 Jahren vertreten, allerdings erst auf Platz vier. Davor liegen Jaguar (48,8 Jahre), Dacia (48,2 Jahre) und sogar Porsche (48,1 Jahre), auf Rang fünf liegt Toyota (47,3 Jahre).

Seat jüngste Marke

Die Marken mit den jüngsten Haltern sind Seat mit einem Durchschnittsalter von 40,1 Jahren, Audi (41,2 Jahre), BMW (41,4 Jahre), Alfa Romeo (41,5 Jahre) und VW (42,2 Jahre). Mit einem durchschnittlichen Alter von 37,5 Jahren sind VW Scirocco-Halter die jüngsten Autofahrer. Auch Seat Leon (38,8 Jahre) und Ibiza (39,3 Jahre) sind eher bei jüngeren Menschen beliebt.