Luxus-Update für Mercedes-Maybach

Mercedes-Maybach Pullman. Foto: Daimler
Der Mercedes-Maybach Pullman. © Daimler

Nach dem Facelift der Kurzversion Anfang 2018 hat Mercedes-Maybach auch das Topmodell Pullman in Details überarbeitet. Unter anderem bietet die 6,50 Meter lange Staatskarosse eine edler gestaltete Front und ein sattes Leistungsplus.

Wie schon seit einiger Zeit beim kleinen Maybach gibt es jetzt auch für die Langversion den Sechsliter-V12-Biturbobenziner mit 463 kW/630 PS. Dank der um 100 PS gestiegenen Leistung kann das auf 6,50 Meter gestreckte S-Klasse-Derivat mit seiner exklusiven Vis-à-vis-Bestuhlung im Fond in 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Im Gegenzug liegt der Verbrauch mit fast 15 Litern auf entsprechend gehobenem Niveau.

Mercedes-Maybach mit modifizierter Optik

Mercedes hat darüber hinaus die Optik der Pullman-Version etwas modifiziert. Unter anderem ziert die Front jetzt ein mächtiger Kühlergrill mit einer Vielzahl filigraner Chromlängsstreben, der in ähnlicher Form erstmalig 2016 mit dem Konzeptfahrzeug Vision Mercedes-Maybach 6 vorgestellt wurde.

Der Kühlergrill mit feinen Längsrippen soll von den Nadelstreifen eines Anzugs inspiriert worden sein. Außerdem gibt es künftig auf Wunsch wieder eine Zweifarblackierung, teilte der Hersteller weiter mit. Innen bietet Mercedes neue Farbkombinationen für die Polster an und fertigt die Ziernähte nun auch in Kupfer, Gold oder Platin. Der Pullman steht für rund 500.000 Euro in der Preisliste. (SP-X/dpa)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein