Aerodynamik-Champions aus Stuttgart

Führend in fast allen Segmenten

Die Mercedes S-Klasse wird im Windkanal getestet.
Die neue S-Klasse im Windkanal. © Mercedes

Mit dem CLA stellt Mercedes das Serienauto mit dem besten Cw-Wert. Das Coupé ist nicht das erste Modell aus Stuttgart, das Maßstäbe bei der Aerodynamik setzt.

Das vorläufige Ende hat der Mercedes CLA für sich eingenommen. Mit einem Cw-Wert von 0,22 und einem Luftwiderstand von 0,49 m² ist das Coupé der derzeitige Aerodynamik-Champion bei Serienfahrzeugen. Doch das Ende soll zugleich einen neuen Anfang setzen. "Der aerodynamische Führungsanspruch ist ein wichtiger Baustein unserer Produktstrategie MBC 2020, die wir jetzt bei allen neuen Fahrzeugen umsetzen", sagt Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber.

Erster Windkanal von Mercedes vor 70 Jahren

Dabei präsentiert sich das Unternehmen beim Thema Aerodynamik seit Jahrzehnten stets auf der Höhe der Zeit. Vor siebzig Jahren wurde der weltweit erste Windkanal eines Autoherstellers eingeweiht, der auf Betreiben des Aerodynamik-Pioniers Wunibald Kamm während der Hochphase des Zweiten Weltkrieges am 5. Februar 1943 eröffnet wurde. Der erste Professor für Kraftfahrwesen an der Technischen Hochschule Stuttgart kreierte den K 3 auf der Basis des Mercedes-Benz 170 V und schaffte bei einer Stirnfläche von 2,1 m² einen Cw-Wert von 0, 23.

Es dauerte eine Weile und zwei Ölkrisen, ehe erneut ein Mercedes einen neuen Bestwert setzen konnte. 1984 konnte mit der E-Klasse zum ersten Mal in der Neuzeit ein Cw-Wert von unter 0,30 erreicht werden. Die 0,29 waren der Anfang, an dessen Ende nun der CLA steht. Doch die Aerodynamik war nicht beschränkt auf einzelne Modelle, sondern wurde in allen Segmenten umgesetzt.

Zahlreiche Optimierungen in allen Mercedes-Segmenten

Mit zahlreichen Optimierungen an Karosserie, Unterboden, Außenspiegeln oder Endschalldämpfern wurde von Segment zu Segment die Aerodynamik verbessert und somit sukzessive der Verbrauch jedes Fahrzeugs gesenkt.

So erreichte die neue B-Klasse vor zwei Jahren mit einem Cw-Wert von 0,26 einen neuen Bestwert in der Klasse der Vollheckserienautomobile. In der Version als BlueEffiency Edition kommt die B-Klasse sogar auf 0,24.

Mit neuem Windkanal will Mercedes zu neuen Zielen

Neuer Aeroakustik-Windkanal von Mercedes in Sindelfingen.
Der neue Aeroakustik-Windkanal von Mercedes Mercedes

Auch die neue S-Klasse wird genau diesen Wert erreichen, als Dieselhybrid werden es dann sogar nur 0,23 sein. Entwicklungsvorstand Weber hätte solche Zahlen vor zehn Jahren noch nicht für möglich gehalten und möchte deshalb auch nicht den Blick in die Glaskugel werfen.

Doch der Bau des neuen Aeroakustik-Windkanals in Sindelfingen soll bestimmt nicht nur den Status Quo verwalten, sondern neue Bestwerte schaffen. Denn trotz der Zurückhaltung bleibt für Weber das Ziel Angriff: "Ein Techniker ist nie zufrieden", lautet sein Credo. (AG/TF)