Car2go black: B-Klasse im Carsharing-Einsatz

Pilotbetrieb in Berlin und Hamburg

Auch die Fahrzeuge mit dem Stern kommen nun bei Car2go zum Einsatz.
Auch die Fahrzeuge mit dem Stern kommen nun bei Car2go zum Einsatz. © Daimler

Daimler Mobility Services bietet ab Mitte Februar auch die B-Klasse für Car2go an. Zunächst werden 200 schwarze Fahrzeuge in Berlin und Hamburg ins Programm integriert.

Die Daimler Mobility Services erweitert das Car2go-Programm. Ab Mitte Februar werden im Pilotbetrieb 200 schwarze B-Klasse-Fahrzeuge ausgewählten Kunden offeriert – ab dem Frühjahr stehen die Fahrzeuge mit dem Stern allen Nutzern zur Verfügung. "Wir sprechen damit eine breitere Kundengruppe an und ermöglichen auch Langstreckenfahrten", sagt Robert Henrich, Geschäftsführer der Daimler Mobility Services GmbH (DMS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG.

Jeweils 100 Mercedes B-Klassen in Berlin und Hamburg

Zunächst werden jeweils 100 B-Klasse-Fahrzeuge in beiden Städten positioniert, wo sie an speziellen Parkspots angemietet werden können. Die Rückgabe erfolgt an beliebig zu wählenden Plätzen. Eine Reservierung ist nicht erforderlich, ab Frühjahr wird dagegen eine Langzeitreservierung ermöglicht. In der Pilotphase kostet eine Stunde ar2go black 9,90 Euro, pro Tag fallen 49 Euro an. Darin sind Steuern, Versicherung, Kraftstoff und die ersten 50 Kilometer enthalten. Jeder weitere Kilometer kostet 29 Cent.

Car2go black ist ein rein Smartphone-basierter Carsharing-Dienst. Über die car2go black App kann das Fahrzeug lokalisiert und kurzfristig reserviert werden. Die Rückgabe des Fahrzeugs kann auch in einer anderen Stadt erfolgen.

Bisher 600.000 Kunden bei Car2go

Die Mietautos werden von Selbstzündern angetrieben und sind mit 7G-Tronic Automatikgetriebe, Navigationssystem, Klimaanlage, Sitzheizung und Ledersitzen ausgestattet. In Verbindung mit der Mobilitäts-App moovel können Nutzer auch für die jeweiligen Strecken Kosten und Zeitaufwand mit anderen Transportmitteln wie Taxi, öffentlichem Nahverkehr oder Mietfahrrädern informieren.

Bislang wurden lediglich Smart Fortwo beim Mobilitätsprogramm eingesetzt, das an 25 Standorten in sieben europäischen und nordamerikanischen Ländern aktiv ist. Rund 600.000 Kunden haben bisher die 10.000 Mietautos bewegt. (AG)