Zwei mal Mazda3 Limited Editon

Sondermodell vom Mazda3

Sondermodell Mazda3 Urban Limited © Mazda

Ohne hin schon nicht der Unsportlichste hat Mazda den Mazda 3 nun noch ein bisschen nachgeschärft. Mehr Technik, mehr Style in einer begrenzten Doppelauflage.

Mazda hat zwei Sonderauflagen des Mazda3 aufgelegt. Als als „Urban Limited“ verfügt er serienmäßig über Rückfahrkamera und ein Head-up Display sowie 18-Zoll-Leichtmetallfeldgen. Optische Erkennungszeichen der auf 1.500 Einheiten limitierten Ausgabe sind unter anderem ein Frontgrill in Klavierlack-Anmutung,oder die silberne Armaturenbrettleiste im Innenraum. Die Schaltknauf-Umrandung und die Blende der Luftausströmer sind in Hochglanzfinish gehalten. Für den Vortrieb sorgt der 88 kW / 120 PS starke Skyactiv-G Benziner, der serienmäßig mit dem Start-Stopp-System i-stop ausgestattet ist und 5,1 Liter je 100 Kilometer verbraucht (CO2: 119 g/km).

Stärkerer Motor

Die Mazda3 „Black Limited“-Edition ist zu Preisen ab 29.990 Euro verfügbar. Sie wird ausschließlich mit dem 110 kW / 150 PS starken Skyactiv-D Dieselmotor (Verbrauch: 4,1l/100 km; CO2: 107 g/km) angetrieben. Das auf 250 Einheiten limitierte Kraftpaket verfügt neben ebenfalls 18-Zoll-Leichtmetallfelgen über schwarz lackierte Anbauteile wie Front- und Heckschürze, Dachheckspoiler und Seitenschweller. (AG)

Vorheriger ArtikelRenault Captur: Gefragtester Mini-SUV
Nächster ArtikelFahrersitz auf Achterbahnschienen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.