Mazda6 Kombi debütiert in Paris

Mit Skyactiv-Motoren

Der Mazda6 Kombi kommt am 2. Februar auf den Markt.
Der Mazda6 Kombi kommt am 2. Februar auf den Markt. © Mazda

Einen Monat nach der Premiere des neuen Mazda6 schickt der japanische Hersteller die Kombi-Version hinterher. Auf die Variante muss aber noch etwas gewartet werden.

Mazda feiert mit der neuen Generation des Mittelklassemodells Premiere in Paris. Einen Monat, nachdem der japanische Hersteller den neuen Mazda6 auf der Automesse in Moskau vorgestellt hatte, folgt Ende September in der französischen Hauptstadt die Kombivariante.

Mazda6 Kombi kürzer als die Limousine

Dabei ist die Kombiversion bei einer Länge von 4,805 Metern sogar um 65 Millimeter kürzer als die Limousine. Auch der Radstand fällt mit 2,75 acht Zentimeter im Vergleich zur Limo knapper aus. Der Kofferraum verfügt dagegen über 522 Liter, die auf 1663 Liter erweitert werden können.

Wie bei der Limousine kommt auch beim Kombi die neue Skyactiv-Motorengeneration anstatt alternativer Antriebe zum Einsatz. Diese verdichten bei Dieselmotoren extrem niedrig, bei Benzinern extrem hoch und sparen so Verbrauch ein.

Mazda6 Kombi kommt am 2. Februar 2013

So erhält der Mazda6 Kombi ebenso 2.2 l SKYACTIV-D Dieselmotor in zwei Leistungsstufen mit 110 kW/150 PS und 129 kW/175 PS. Bei den Benzinern gibt es den 2.0 l Skyactiv-G Benzinmotor ebenfalls in zwei Leistungsstufen mit 107 kW/145 PS und 121 kW/165 PS. Premiere feiert in neuer 2.5 l SKYACTIV-G Benzinmotor mit 141 kW/192 PS und einem maximalen Drehmoment von 256 Newtonmetern bei 3250 Umdrehungen pro Minute. Kombiniert wird das Aggregat ausschließlich mit der Sechsstufen-Automatik SKYACTIV-Drive.

Die Markteinführung für den Kombi wurde auf den 2. Februar 2013 festgelegt. Preise für den Kombi stehen ebenso wie bei der Limousine noch nicht fest. (AG)