Mazda geht einen Schritt weiter

Premiere mit Crossover-Studie

Mazda enthüllt den Koeru auf der IAA in Frankfurt/Main.
Mazda enthüllt den Koeru auf der IAA in Frankfurt/Main. © Mazda

Mazda wird mittelfristig sein Angebot erweitern. Auf der IAA feiern die Japaner Premiere mit dem Crossover-Modell Koeru.

Mazda versucht, sich auf der IAA zu übertreffen. Der japanische Hersteller enthüllt auf der 66. Auflage in Frankfurt am Main Mitte September die Crossover-Studie Koeru.

Premiere für drei neue Motoren

Dabei bedeutet der japanische Begriff „Koeru" so viel wie „etwas übertreffen" oder „einen Schritt weiter", teilte der Hersteller mit. Dafür wurde die Designsprache Kodo erweitert und soll laut dem Unternehmen, die Kraft und Lebendigkeit eines Raubtiers mit einem einzigartigen, würdevollen und hochwertigen Auftritt verbinden.

Angetrieben wird die Studie mit den Skyactiv-Motoren. Genaue Einzelheiten nennt Mazda noch nicht, stellt aber auf dem Stand in der Halle 9.0 ebenfalls drei neue Aggregate vor. (AG)

Vorheriger ArtikelCitroen C4 Cactus: Pfiffig mit Defiziten
Nächster ArtikelVW Golf GTE: Dr. Jekyll und Mister Hyde
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.