Mazda präsentiert neues Kompakt-SUV in Genf

Das neue SUV von Mazda. Foto: Mazda
Das neue SUV enthüllt Mazda erst in Genf. © Mazda

Gleich mit fünf Neuheiten wird Mazda auf dem Autosalon in Genf vertreten sein. Vom 7. bis 17. März steht in der Halle 6 aber ein Modell besonders im Mittelpunkt.

Bisher noch ohne Namen fallen in der Schweizer Metropole die Hüllen. Zwischen CX-3 und CX-5 hat sich Mazda aber noch Platz gelassen. Laut dem Hersteller wird das komplett neue Modell mit dem weiterentwickelten Kodo Design, der neuen Skyactiv-Vehicle Architecture und innovativen Skyactiv Motoren, die auch im ebenfalls in Genf ausgestellten neuen Mazda3 zum Einsatz kommen, ausgestattet sein.


Dabei handelt es sich um den ersten Serien-Benzinmotor mit Kompressionszündung mit dem so genannten Brennverfahren Spark Controlled Compression Ignition (SPCCI). Das neue Aggregat soll direkter und gleichmäßiger ansprechen und ein kraftvolles Drehmoment mit maximaler Effizienz verbinden.

Mazda MX-5 feiert Jubiläum

Und natürlich soll der neue Vertreter den Erfolg im SUV-Segment weiter zu forcieren und vor allem den CX-5 unterstützen. Das meistverkaufte Modell von Mazda in Europa wurde für das Modelljahr 2019 deutlich aufgewertet. Die Qualitätsanmutung im Innenraum wurde verfeinert und die Zahl der Sicherheitssysteme erweitert.

Ein besonderes Jubiläum feiert Mazda mit dem MX-5. Zum 30-jährigen Geburtstag erhält der Roadster ein limitiertes Sondermodell, das vor allem in Deutschland Freunde finden wird. Schließlich fanden von den insgesamt 350.000 in Europa verkauften Einheiten allein 130.000 neue Eigentümer in Deutschland.