Mazda CX-3 feiert Mitte Juni Premieren-Party

Mini-SUV ab 1. April bestellbar

Mazda CX-3 feiert Mitte Juni Premieren-Party
Der Mazda CX-3 kostet knappe 18.000 Euro © Mazda

Mazda hat die Preise für den CX-3 bekannt gegeben. Bis zur Markteinführung des Mini-SUV dauert es zwar noch ein wenig, doch die Japaner haben bis dahin noch ein Gadget zu bieten.

Mazda startet am 1. April den Verkauf des CX-3. Das Mini-SUV kann zu Preisen ab 17.990 Euro bestellt werden. Die Markteinführung wird mit einer sogenannten PremierenParty am 19. und 20. Juni 2015 gefeiert.

Mazda CX-3 mit „One Option for free"

Mazda will bis dahin Kurzentschlossene mit einem speziellen Angebot locken. Alle Privatkunden, die bis zur PremierenParty einen Kaufvertrag für einen neuen Mazda CX-3 unterschreiben, können sich nach dem Motto „One Option for free" aus den werksseitig bestellbaren Sonderausstattungen oder Options-Paketen eine Option bestellen.

Dann stehen der Metallic-Lackierung auch die Sonderlackierung Rubinrot Metallic, das Navigationssystem, die Lederausstattung oder das Technik- und Touringpaket zur Verfügung. Mazda beziffert den Kundenvorteil mit bis zu 1300 Euro. (AG)

Vorheriger ArtikelStuttgart bleibt Deutschlands Stauhauptstadt
Nächster ArtikelAudi spürt schwächere Nachfrage in China
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden