Maserati Gran Turismo MC für die USA

Spezielle Abstimmung

In den USA heißt der Maserati Gran Turismo MC Stradale einfach nur GranTurismo MC © Maserati

Maserati hat den Gran Turismo MC Stradale in den USA vorgestellt. Die für Nordamerika entwickelte Variante unterscheidet sich an einigen Stellen von der europäischen Version.

In den USA hat die Sportwagenschmiede Maserati eine Variante des Gran Turismo MC Stradale vorgestellt. Der Neue hört auf den Namen "GranTurismo MC" und unterscheidet sich in der Hauptsache durch die Abstimmung und durch das Getriebe.

Knapp 300 km/h schnell

Der MC ist mit einer sportlichen, elektrohydraulischen Sechsstufenautomatik ausgerüstet, die die 331 kW/450 PS des 4,7-Liter-V8-Motors an die Hinterräder weiter gibt. Der Italo-Bolide erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 298 km/h und ist damit nur 3 km/h langsamer, als der Kompromisslose Stradale. (mid)